Bildstock Nähe Sommerhäuser Straße (Erlach)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstock in der Nähe der Sommerhäuser Straße in Erlach

Der Bildstock Nähe Sommerhäuser Straße ist ein Baudenkmal in der Gemarkung des Ochsenfurter Stadtteils Erlach.

Standort

Der Bildstock steht in der Nähe der Sommerhäuser Straße an der Kreisstraße WÜ 16.

Geschichte

Das Denkmal religiöser Frömmigkeit wurde 1988 von der Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Erlach aufgestellt als Ersatz für den Bildstock an der alten Sommerhäuser Straße vor dem Mattenholz, dessen Aufsatz zerfallen war. Schaft und Sockel wurden verwendet.

Der Bildstockaufsatz gleicht genau dem des Bildstockes an der Klosterkirche in Ochsenfurt. Auch dieser Aufsatz zeigt die Kreuzigungsgruppe mit Maria und Johannes und an den Außenseiten zwei männliche Figuren. Früher hatte dieser Bildstock seinen Standort in der Uffenheimer Straße im Schutz der über 300 Jahre alten Mauer vor der Klosterkirche. Mit seinem ursprünglichen Standort verriet der Bildstock, dass dort einst der Galgen von Ochsenfurt stand.

Die bildlichen Darstellungen an der linken und rechten Aufsatzseite zeigen je einen Mann im Talar und aufrechtstehender Haltung. Es wäre falsch, sie als Heilige zu deuten, etwa als Schutzpatrone derer, die an den Galgen kommen. Vielmehr handelt es sich um zwei Schergen. Sie mussten nach Rechtsvorschriften als Stadtknechte anwesend sein, wenn ein Verurteilter hingerichtet wurde. An ihren Attributen sind beide zu erkennen.

Das jetzige Aufsatzrelief des Erlacher Bildstocks ist ein Abguss des Ochsenfurter Bildstocks vom Ochsenfurter Bildhauer Willi Ax.

Beschreibung

„Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzigungsgruppe, auf Pfeiler über Postament.“

Ikonografie

  • Aufsatz: Relief einer Kreuzigungsgruppe
  • Aufsatz seitlich links und rechts: Figur

Inschriften

  • Zwischenstück: O JESU / DEIN HL. / BLUT KOMM / UNS ZU / GUT

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen

  • Reineldis Roth, Theo Michel: ERLACH im Rahmen der Geschichte - Zur 850-Jahr-Feier. Hrsg.: Bürger- und Gartenbauverein Erlach, 1998, S. 202 f.

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …