Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZAE Logo.jpg
Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung im Campus Hubland Nord
Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung

Das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern) in Würzburg ist eines von drei Energieforschungszentren im Freistaat Bayern neben Garching und Erlangen und als gemeinnütziger Verein organisiert.

Forschungsgebiet[Bearbeiten]

Die thematische Ausrichtung der Würzburger Abteilung des ZAE Bayern liegt auf der Erforschung und Entwicklung von Funktionsmaterialien der Energietechnik und den darauf aufbauenden Komponenten und Systeme. Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Entwicklung und Optimierung von Materialien und hocheffizienten Systemen zur Wärmedämmung. Dies schließt insbesondere Vakuumsuper-Isolationen, Hochtemperaturdämmungen, wie auch solare Systeme zur Tageslichtnutzung und Niedrigenergiearchitektur ein. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Entwicklung und Optimierung von nanoporösen Kohlenstoff-Aerogelen für den Einsatz in Hochtemperatur-Wärmedämmsystemen, die Entwicklung von niedrig-emittierenden Keramiken und Beschichtungen und die Erforschung und Entwicklung organischer Solarzellen und Elektronik. Insgesamt steht ein breites Know-how aus den Bereichen neue Materialien, innovative Komponenten und thermisches Management zur Verfügung.

Beziehung zur Universität[Bearbeiten]

Durch die Zusammenarbeit mit der Julius-Maximilians-Universität findet die Grundlagenforschung im Bereich Energietechnik Eingang in die anwendungsorientierte Entwicklungstätigkeit des ZAE Bayern. Dem wissenschaftlichen Nachwuchs wird am Institut eine praxisnahe Ausbildung ermöglicht. Die enge Wechselbeziehung zwischen Forschung und Praxis trägt zur Umsetzung von Innovationen bei.

Gebäude[Bearbeiten]

Auch das im Juni 2013 eröffnete ca. 75 m lange Gebäude im Campus Hubland Nord spiegelt die Forschungsobjekte des Zentrums wider. Die Dachkonstruktion ist in Leichtbauweise aus innovativen Materialien gefertigt. Darunter ist ein Luftzwischenraum, der wärmedämmend wirkt. Geschlossen wird das Dachsystem durch transparente Flachglaselemente, die in alle Räume soviel Tageslicht bringen, dass eine künstliche Beleuchtung entfallen kann.

Erweiterung[Bearbeiten]

Seit 2015 wird auf dem Grundstück Am Galgenberg 87 ein Gebäude für Forschungseinrichtungen des ZAE errichtet.

Vorstand[Bearbeiten]

Vorstandsvorsitzender ist Prof. Dr. Vladimir Dyakonov, Wissenschaftlicher Leiter Funktionsmaterialien der Energietechnik

Patente[Bearbeiten]

Zahlreiche Patente wurden beim Europäischen Patentamt angemeldet und bereits erteilt.

Ausstellung[Bearbeiten]

Ausstellung „Energie Plus“ im ZAE Energy Efficiency Center ab 22.Juni 2013

Kontakt[Bearbeiten]

Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern)
Magdalene-Schoch-Straße 3
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 705 64 -0
Telefax: 0931 - 705 64 -60
E-Mail: info@zae.uni-wuerzburg.de

Quellen[Bearbeiten]

  • Bericht in „Unterfranken aktuell“ in TV Touring vom 21.Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …