Baudenkmäler in Frickenhausen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Baudenkmäler in Frickenhausen am Main umfasst die Einzeldenkmale innerhalb des Ortsgebiets der Marktgemeinde Frickenhausen am Main. Die fachlichen Beschreibungen basieren auf der entsprechenden Veröffentlichung des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege (Stand November 2013).

Die Sortierung erfolgt hier i.d.R. über die nächst gelegene Adressangabe. Kursiv eingetragene Beschreibungen zeigen, dass sich dieses Objekt noch im Nachqualifizierungsprozess der Behörde befindet.

Der aktuelle Stand der Denkmalliste des Landesamts für Denkmalpflege kann hier eingesehen werden. Die meisten Objekte sind inzwischen auch im BayernViewer Denkmal kartiert.

A[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Am Maintor Sandsteinkreuz auf Postament mit Inschrift, darunter Figur der trauernden Maria, Sandstein, stark verwittert, bezeichnet 1706 D-6-79-131-80 Frickenhausen, Büttnergasse, Stadtmauer-002.jpg

B[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Babenbergplatz Mariensäule:Maria Immaculata auf hoher Säule mit Putten sowie Emblemen aus der Lauretanischen Litanei, auf Postament, flankiert von zwei Erzengeln auf balusterartige Einfriedung, letztere 1953 rekonstruiert, Sandstein, von Joseph Ritter, 1710 D-6-79-131-16 Frickenhausen Mariensäule.JPG
Babenbergplatz 1 Zweigeschossiger Walmdachbau in Ecklage mit reicher Barockgliederung, Hausfigur, bezeichnet 1714 D-6-79-131-30 Frickenhausen, Babenbergplatz 1-001.jpg
Babenbergplatz 4 Ehemalige Domkapitelsche Kellerei, zweigeschossiger, verputzter Walmdachbau mit Fachwerkobergeschoss, sowie südlichem Anbau mit Fachwerkobergeschossen und Satteldach, im Kern 15. Jahrhundert, Inschriftentafel bezeichnet 1475, Erscheinungsweise 17. Jahrhundert. Hoftor, rundbogig, 17. Jahrhundert, mit Reliefaufsatz der Marienkrönung, 19. Jahrhundert D-6-79-131-24 Meintzinger.jpg
Babenbergplatz 4 Hoftor, rundbogig, 17. Jahrhundert, mit Reliefaufsatz der Marienkrönung, 19. Jahrhundert. D-6-79-131-24 Frickenhausen, Marienkrönung-001.jpg
Babenbergplatz 4a Winzerei: dreigeschossiger, verputzter Walmdachbau mit doppelluchtigen, geohrten Fensterrahmungen, Erscheinungsbild 17. Jahrhundert, im Kern spätmittelalterlich. Hausfigur des Hl. Johann Nepomuk, Inschriftentafel bezeichnet 1706 D-6-79-131-25 Frickenhausen am Main, Babenbergplatz 4a-002.jpg
Babenbergplatz 5 Ehemaliges Wohnwirtschaftsgebäude: zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit geohrten Fensterrahmungen, 2. Hälfte 18. Jahrhundert, Hausmadonna 19. Jahrhundert D-6-79-131-29 Frickenhausen, Babenbergplatz 5-001.jpg
Babenbergplatz 6 Ehemaliges Bischofspalais, seit 1882 Knabenschule, jetzt Gemeindeverwaltung, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau über hohem Kellergeschoss, mit Freitreppe und geohrten Fensterrahmungen, 17. Jahrhundert D-6-79-131-26 Frickenhausen, Babenbergplatz 6-001.jpg
Babenbergplatz 7 Wohngebäude: zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, 18./ 1. Viertel 19. Jahrhundert D-6-79-131-28 Frickenhausen, Babenbergplatz 7-001.jpg
Babenbergplatz 10 Pfarrhaus, zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss über hohem Sockel, im Kern 17. Jahrhundert, Brunnen D-6-79-131-27 Frickenhausen, Babenbergplatz 10-002.jpg

D[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Nähe Dorfgraben Joachimsturm, ausgebauter Turm der Ortsbefestigung, 15./16. Jahrhundert D-6-79-131-72 Frickenhausen, Joachimsturm.jpg

F[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Fischergasse 2 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau, 16./17. Jahrhundert D-6-79-131-46 Frickenhausen, Fischergasse 2-001.jpg
Fischergasse 5 Ehemalige Scheune, jetzt Wohnhaus, zweigeschossiger Bruchsteinmauerwerksbau, südliche Traufseite mit Fachwerkobergeschoss, 18./1. Viertel 19. Jahrhundert D-6-79-131-48
Fischergasse 9 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau, mit Fachwerkobergeschoss, dieses traufseitig vorkragend und westlichem Treppengiebel, 16. /17. Jahrhundert D-6-79-131-55 Frickenhausen, Fischergasse 9-001.jpg
Fischergasse 16 Ehemaliges Wohnwirtschaftsgebäude, zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkoberstock, im Giebel vorkragend, wohl 16. Jahrhundert D-6-79-131-47 Frickenhausen, Fischergasse 16-001.jpg
Fischergasse 20 Wohngebäude, zweigeschossiger Halbwalmdachbau über hohem Kellergeschoss, wohl verputztes Fachwerk, am Kellereingang bezeichnet 1538, bezeichnet 1722 D-6-79-131-56 Frickenhausen, Fischergasse 20-002.jpg
Fischergasse 24 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit geohrten Fensterrahmungen, mit Bauinschrift, bezeichnet 1497, äußeres Erscheinungsbild 17./18. Jahrhundert D-6-79-131-58 Frickenhausen, Fischergasse 24-004.jpg
Fischergasse 26 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Walmdachbau mit Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, 18. Jahrhundert. Ehemaliges Wirtschaftsgebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit geohrten Fensterrahmungen, gleichzeitig D-6-79-131-59 Frickenhausen, Fischergasse 26, Rückgebäude-001.jpg
Fischergasse 28 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau, im Kern 17. Jahrhundert D-6-79-131-60 Frickenhausen, Fischergasse 28-001.jpg
Frankfurter Gärtchen Gartenhäuschen, kleiner Massivbau mit Walmdach, 18. Jahrhundert D-6-79-131-78 Frickenhausen, Gartenhäuschen, D-6-79-131-78-001.jpg

G[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Nähe Geheusteige Mariensäule, Figur der Maria Immaculata auf ornamentiertem Pfeiler über Postament, Sandstein, 17. Jahrhundert D-6-79-131-81

H[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Hand Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzbekrönung und Pietà-Darstellung, darunter Inschriftenfeld, auf Säule über Sockel, Sandstein, 17. Jahrhundert D-6-79-131-89
Hauptstraße 1 Unteres Tor, Torturm, viergeschossiger Massivbau mit Tordurchfahrt, Satteldach, Glockentürmchen und Ziervolutengiebel, bezeichnet 1518. Ehemaliges Torwärterhaus, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit auf Konsolen vorkragendem Fachwerkobergeschoss, wohl 16./17. Jahrhundert. D-6-79-131-73 Frickenhausen Unteres Tor.JPG
Hauptstraße 5 Nebengebäude, zu Hauptstraße 7 gehörig, 18. Jahrhundert D-6-79-131-39 Frickenhausen, Stadtmauer bei Hauptstraße 5-001.jpg
Hauptstraße 7 Ehemaliger Gutshof, sogenannter Fürstenhof; Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Walmdachbau mit geohrten Fensterrahmungen, 1. Hälfte 18. Jahrhundert, über älterem Kern, mit nördlichem Ökonomieanbau, 18./19. Jahrhundert. Ökonomiegebäude, mit Krüppelwalm, frühes 18. Jahrhundert. Ziehbrunnen aus dem 17. Jahrhundert. Garten aus dem 18./19. Jahrhundert mit Pforte von 1580. Hoftor aus dem 18. Jahrhundert. D-6-79-131-38 Frickenhausen, Hauptstraße 7-001.jpg
Hauptstraße 9 Schwarzenberg-Palais, zweigeschossiger Walmdachbau mit reicher Barockfassade, frühes 18. Jahrhundert, Hausmadonna 18. Jahrhundert, Ehemaliges Nebengebäude, zweigeschossiger, langgestreckter Rückflügel mit Satteldach und direkt anschließendem zweigeschossigem, verputzten Walmdachbau, beide mit geohrten Fensterrahmungen und Bossenportalen mit Maskenschlussstein, bezeichnet 1702 D-6-79-131-36 SchwarzenbergPalaisFrickenhausen.JPG
Hauptstraße 11 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit geohrten Fensterrahmungen, im Kern 18. Jahrhundert, Steinbrunnen D-6-79-131-31 Frickenhausen, Hauptstraße 11-001.jpg
Hauptstraße Rathaus, zweigeschossiger, verputzter Massivbau mit Satteldach sowie südwestlichem Erker mit Zwiebelhaube und Freitreppe, Maßwerkgeländer erneuert, im Kern um 1480, im Wesentlichen 2. Hälfte 16. Jahrhundert, bezeichnet 1480 und 1590; mit Ausstattung, Epitaphe, Sandstein, bezeichnet 1617 und 1624 D-6-79-131-15 RathausensembleFrickenhausen.JPG
Hauptstraße 13 St. Gallus, vierjochige Hallenkirche mit Chorturm mit Spitzhelm, Turmuntergeschosse romanisch, Langhaus von Hans Bock, 1514–1521, Langhauswölbung, Chor und Turmoberbau 1605–16; mit Ausstattung. D-6-79-131-17 Frickenhausen.JPG
Hauptstraße 13 Ölbergkapelle mit nahezu lebensgroßen Sandsteinfiguren, 16./17. Jahrhundert. D-6-79-131-17
Hauptstraße 15 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau in Ecklage, mit westlichem Treppengiebel und geohrten Fensterrahmungen, im Kern spätmittelalterlich, im Wesentlichen 18. Jahrhundert. D-6-79-131-14 Frickenhausen, Hauptstraße 15-002.jpg
Hauptstraße 16 Ehemaliges Gasthaus Fränkischer Hof, zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, 17. Jahrhundert D-6-79-131-41 Frickenhausen, Hauptstraße 16-001.jpg
Hauptstraße 17 Gasthaus, zweigeschossiger Satteldachbau in Ecklage mit Fachwerkobergeschoss und westlichem Anbau, 16. Jahrhundert. Ökonomiegebäude, Massivbau mit Satteldach und Treppengiebel, im Kern 14. Jahrhundert. D-6-79-131-13 Frickenhausen, Hauptstraße 17.jpg
Hauptstraße 18 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit östlich auskragendem Fachwerkobergeschoss, im Kern 16./17. Jahrhundert D-6-79-131-42 Frickenhausen, Hauptstraße 18-001.jpg
Hauptstraße 22 Ehemalige Schmiede, dreigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschossen, bezeichnet 1801 D-6-79-131-44 Frickenhausen, Hauptstraße 22-001.jpg
Hauptstraße 36 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, bezeichnet 1848, im Kern 17./18. Jahrhundert. D-6-79-131-51 Frickenhausen, Hauptstraße 36-001.jpg
Hauptstraße 40 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, Giebel mit Zierfachwerk und östlicher, überbauter Toreinfahrt, diese bezeichnet 1548, im Wesentlichen 17. Jahrhundert. Rückgebäude 17./18. Jahrhundert D-6-79-131-52 Frickenhausen, Hauptstraße 40-002.jpg
Hauptstraße 42 Gasthof Bären, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Schweifgiebel und geohrten Fensterrahmungen, mit Wirtshausausleger des 19. Jahrhunderts, 17. Jahrhundert D-6-79-131-53 Frickenhausen, Hauptstrasse 42-001.jpg
Hauptstraße 44 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Krüppelwalmdachbau mit Fachwerkobergeschoss, sowie südlich anschließender überbauter Toreinfahrt mit Fachwerkobergeschoss und Satteldach, im Kern spätmittelalterlich, bezeichnet 1649, Umbauten 18. Jahrhundert. D-6-79-131-54 Frickenhausen, Hauptstrasse 44-001.jpg
Höflingsberg Kreuzschlepper, Figur des kreuztragenden Christus auf Knien, auf Postament mit Inschrift, errichtet anstelle der Vorgängers des 18. Jahrhunderts, bezeichnet 1939 D-6-79-131-88

K[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Kapellenberg Valentinskapelle, Saalbau mit Satteldach, geschweiften Giebeln und Dachreiter mit Glockendach sowie südlichem Anbau, 1699 mit Ausstattung D-6-79-131-76 Valentinskapelle Frickenhausen.JPG
Kapellensteige Wegkreuz, gusseisernes Kruzifix des 19. Jahrhunderts, auf Sandsteinsockel, frühes 19. Jahrhundert D-6-79-131-87
Kapellensteige 1 Bildstock, giebelbedachter Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung auf Pfeiler, Kalkstein, ehemals mit Pietàfigur, bezeichnet 1609 D-6-79-131-86
Kapellensteige 6 Weinbergserschließungsgasse, beidseitig mit Weinbergsmauern eingefasste, gepflasterte Gasse zur Weinlage Kapellenberg, mit Vierzehn Bildnischen eines erneuerten Kreuzweges der 1980er Jahre, sowie Pforten und Treppenanlagen, im Kern wohl um 1699, im Wesentlichen wohl frühes 19. Jahrhundert, letzte Sanierung 1982. D-6-79-131-77
Kapellensteige 6 Reliefaufsatz mit Dreifaltigkeitsdarstellung, auf Pfeiler mit Stiftungsinschrift, auf Postament, Sandstein, bezeichnet 1673. D-6-79-131-77
Kapellensteige 6 Bildhäuschen, rundbogiger Nischenaufsatz auf Tischsockel, darin Pietàgruppe des 17. Jahrhunderts, Kalkstein, wohl 17./18. Jahrhundert. D-6-79-131-77
Kirchgasse 1 Hausmadonna, 19. Jahrhundert D-6-79-131-23
Kirchgasse 2 Ehemaliges Benefiziatenhaus, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkoberstock, 15. Jahrhundert D-6-79-131-18 Frickenhausen Kirchgasse 2-001.jpg
Kirchgasse 3 Pforte, rundbogig, bezeichnet 1702 D-6-79-131-22
Kirchgasse 4 Ehemaliges Amtsgericht, dreigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschossen, westliche Giebelseite verschiefert, 17. Jahrhundert D-6-79-131-19 Frickenhausen, Kirchgasse 4-002.jpg
Kirchgasse 5 Weingut, zweigeschossiger Halbwalmdachbau, Obergeschoss in Teilen verputztes Fachwerk, mit geohrten Fensterrahmungen, bezeichnet 1708, über spätmittelalterlichem Kern D-6-79-131-21 Frickenhausen, Kirchgasse 5-001.jpg
Kirchgasse 6 Ehemaliges Ökonomiegebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit auf Konsolen vorkragendem Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, 18. Jahrhundert, im Kern wohl spätmittelalterlich. D-6-79-131-20 Frickenhausen, Kirchgasse 6-001.jpg

M[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Maingasse 5 Hausfigur, Hl. Sebastian, Holz, 17. Jahrhundert D-6-79-131-50 Frickenhausen, Maingasse 5-001.jpg
Maingasse 7 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Walmdachbau in Ecklage, mit Fachwerkobergeschoss, bezeichnet 1710 D-6-79-131-49 Frickenhausen, Maingasse 7-001.jpg
Maingasse 9 Maintor, Torturm, dreigeschossiger Massivbau mit Tordurchfahrt, Satteldach und Treppengiebeln, mit zahlreichen Hochwassermarken, bezeichnet 1477 D-6-79-131-74 Frickenhausen Maintor.JPG
Mühlgasse 1 Hoftor, rundbogig, mit Maskenschlussstein, barock, um 1700 D-6-79-131-68
Mühlgasse 3 Wohngebäude, zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und rundbogiger Pforte, 17. Jahrhundert D-6-79-131-67 Frickenhausen, Mühlgasse 3-001.jpg
Mühlgasse 5
Valentin-Zang-Straße 6
Wohngebäude, zweigeschossiger Satteldachbau über hohem Sockel mit Fachwerkobergeschoss, mit Hausfigur, 17. Jahrhundert. Ökonomiegebäude zweigeschossiger Fachwerkobau mit Satteldach, wohl 17./18. Jahrhundert. Hoftor rundbogig, bezeichnet 1812. D-6-79-131-66 Frickenhausen, Mühlgasse 5-001.jpg
Mühlgasse 6 Wohngebäude, eingeschossiger, verputzter Fachwerkbau mit Satteldach und südlichem Krüppelwalm, über massivem Kellergeschoss, 2. Hälfte 15. Jahrhundert D-6-79-131-93 Frickenhausen, Mühlgasse 6-001.jpg
Mühlgasse 7 Wohngebäude, zurückgesetztes Giebelhaus, 17./18. Jahrhundert D-6-79-131-65
Mühlgasse 8 Wohngebäude, eingeschossiger, verputzter Fachwerkbau über hohem Sockel mit Halbwalmdach, östlich an Nachbargebäude angelehnt, barockes Türgewände bezeichnet 1697 D-6-79-131-61 Frickenhausen, Mühlgasse 8-001.jpg
Mühlgasse 14 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, um 1600 D-6-79-131-62 Frickenhausen, Mühlgasse 14-001.jpg
Mühlgasse 15 Ehemaliges Wohnwirtschaftsgebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss mit geschnitzten Eckpfosten, 17. Jahrhundert D-6-79-131-64 Frickenhausen, Mühlgasse 15-001.jpg
Mühlgasse 16 Mühltor, Torturm, viergeschossiger Massivbau mit spitzbogiger Tordurchfahrt und Satteldach, ehemals mit Renaissancevolutengiebel, dieser 1879 abgebrannt, 15. Jahrhundert D-6-79-131-75 Frickenhausen, Mühltor.jpg

O[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Nähe Ochsenfurter Straße Friedhof, ummauerte Anlage mit Grabmälern des 19. und des 1. Viertels des 20. Jahrhunderts, an der Westseite vor der Ortsbefestigung angelegt, mit nordöstlichem historischen Kern, 1593, nach 1803 als einziger Begräbnisplatz genutzt. Friedhofskreuz, Kruzifix auf Postament mit Inschrift, Sandstein, 2. Hälfte 19. Jahrhundert. Bildhäuschen, rundbogiger Nischenaufsatz auf Postament mit IHS-Monogramm, Kalkstein, 17./18. Jahrhundert. Bildstockaufsatz mit Kreuzbekrönung und rundbogiger Nische, Sandstein, bezeichnet 1613 D-6-79-131-79
Ochsenfurter Straße Pietà, Vespergruppe auf Postament mit Inschriftenkartusche, Sandstein, wohl 19./ frühes 20. Jahrhundert D-6-79-131-1
Ochsenfurter Straße
Einmündung Weingartenstraße
Geißelsäulenchristus in Nische, 18. Jahrhundert D-6-79-131-83 Frickenhausen a.M., Ochsenfurter Straße, Bildnische-001.jpg

P[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Patrizierplatz 1 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und Torbogen, in baulicher Verbindung mit Patrizierplatz 2, im Kern 1556 (dendrologisch datiert) und 1564 (dendrologisch datiert) D-6-79-131-91 Frickenhausen, Patrizierplatz 1-001.jpg
Patrizierplatz 2 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkgiebel, in baulicher Verbindung mit Patrizierplatz 1, 17. Jahrhundert D-6-79-131-10 Frickenhausen, Patrizierplatz 2-002.jpg
Patrizierplatz 3 Gresserhaus, zweigeschossiger Walmdachbau mit reicher barocker Fassadengliederung, bezeichnet 1730. Hausfigurengruppe Hl. Familie, 1. Hälfte 18. Jahrhundert. Ökonomiegebäude, massiver Satteldachbau, im Kern 18. Jahrhundert. Hoftoranlage mit korbbogiger Einfahrt, 18. Jahrhundert. zweites Hoftor bezeichnet 1830 D-6-79-131-5 Frickenhausen, Patrizierplatz 3-001.jpg
Patrizierplatz 6 Halbwalmdachhaus mit Fachwerkobergeschoß, bezeichnet 1682 D-6-79-131-6
Patrizierplatz 7 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, im Kern 16. Jahrhundert, Erscheinungsbild 18. Jahrhundert D-6-79-131-9 Frickenhausen, Patrizierplatz 7-001.jpg
Patrizierplatz 9 Hausfigur, Hl. Johann Nepomuk, 18. Jahrhundert. D-6-79-131-8
Patrizierplatz 11 Wohngebäude, Giebelhaus mit profiliertem Tor, 17. Jahrhundert D-6-79-131-7 Frickenhausen, Patrizierplatz 11-001.jpg

S[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Segnitzer Straße 1 Kreuzschlepper, Figur des kreuztragenden Christus auf Knien, auf Pfeiler über Tischsockel, Sandstein, 19. Jahrhundert D-6-79-131-85
Spitalgasse 3 Ehemaliges Spital, zweigeschossiger, verputzter Walm- bzw. Satteldachbau über hohem Sockelgeschoss, mit Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, im Kern 16. Jahrhundert, Erscheinungsbild 1. Hälfte 18. Jahrhundert. Hausfigur Hl. Andreas, 18. Jahrhundert. D-6-79-131-35 Frickenhausen, Spital.jpg
Spitalgasse 5 Ehemalige Zehntscheune, zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, mit Inschriftentafel, bezeichnet 1650. D-6-79-131-34 Frickenhausen, Spitalgasse 5-001.jpg
Spitalgasse 12 Kleinsthaus, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, bezeichnet 1829 D-6-79-131-32

V[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Valentin-Zang-Straße 1 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, im Kern 17. Jahrhundert D-6-79-131-12 Frickenhausen, Valentin-Zang-Straße 1-001.jpg
Valentin-Zang-Straße 2 Wohngebäude, zweigeschossiger Massivbau mit Sattel- bzw. Schopfwalmdach sowie nördlichem, einseitigen Volutengiebel, 17. Jahrhundert. D-6-79-131-69 Frickenhausen, Valentin-Zang-Straße 2-002.jpg
Valentin-Zang-Straße 3 Wohngebäude, zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss mit südlichem, zweigeschossigem Satteldachvorbau mit Fachwerkobergeschoss, im Kern 16. Jahrhundert D-6-79-131-11 Frickenhausen, Valentin-Zang-Straße 3-001.jpg
Valentin-Zang-Straße 5 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, 17./18. Jahrhundert, mit südlichem zweigeschossigem Vorbau mit Satteldach und verputztem Fachwerkobergeschoss, nach 1825. D-6-79-131-4 Frickenhausen, Valentin-Zang-Straße 5-002.jpg
Valentin-Zang-Straße 8 Wohngebäude, zweigeschossiger Satteldachbau mit auf Konsolen vorkragendem, verputztem Fachwerkobergeschoss, bezeichnet 1661, im Kern älter. D-6-79-131-70 Frickenhausen, Valentin-Zang-Strasse 8-001.jpg
Valentin-Zang-Straße 10 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Krüppelwalmdachbau, mit Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, 18. Jahrhundert D-6-79-131-71 Frickenhausen, Valentin-Zang-Straße 10-001.jpg
Valentin-Zang-Straße 14 Obertor, zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und rundbogiger Tordurchfahrt, bezeichnet 1483 D-6-79-131-3 Frickenhausen Obertor.JPG

W[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Weingartenstraße
beim Schlangengäßle
Bildstock, Reliefaufsatz mit Verkündigungsszene und hl. Andreas als Bekrönung, auf Säule über Tischsockel, Sandstein, bezeichnet 1665 D-6-79-131-84 Frickenhausen, Bildstock, D-6-79-131-84-001.jpg
Weingartenstraße 4 Bildstock, tabernakelartiger Nischenaufsatz mit Figur des Schmerzensmannes im Hostienkelch, Sandstein, 18. Jahrhundert D-6-79-131-90 Frickenhausen am Main, Weingartenstraße 4 20170305 001.jpg
Weingartenstraße 40 Bildstock, Monolith, kielbogiger Nischenaufsatz mit modernem Madonnenrelief, über kurzem Pfeiler auf quergelagertem Sockel, Kalkstein, 17. Jahrhundert. D-6-79-131-82

Z[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Zehntgasse 2 Portalgewände, rundbogig, bezeichnet 1715 D-6-79-131-37

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Denkmäler in Bayern. Band VI. Unterfranken. Hrsg.: Generalkonservator Prof. Dr. Michael Petzet, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege. R. Oldenburg Verlag München 1985. ISBN 3-486-52397-x

Siehe auch[Bearbeiten]