Barmer GEK

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barmer Logo.jpg

Die Barmer GEK ist eine große deutsche Krankenkasse und betreibt eine Geschäftsstelle in Würzburg.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der Ort der Firmengründung in Wuppertal-Barmen.

Geschichte[Bearbeiten]

1912 entstand aus dem 1867 gegründeten Kaufmännischen Verein für Handlungsgehilfen in Barmen, ab 1904 Krankenkasse für Handelsangestellte in Barmen e. H. (eingetragene Hilfskasse) und der am 27. Oktober 1884 gegründeten Krankenkasse des Vereins junger Kaufleute in Görlitz. 1904 erfolgte die amtliche Zulassung als Ersatzkasse. 1922 wurde als Tochtergesellschaft die Barmenia Versicherungsbank für Mittelstand und Beamte VaG zu Barmen als private Krankenversicherung gegründet. Das Unternehmen fusionierte im Jahr 1931 mit der Gewerbekrankenkasse zu Leipzig und tritt heute als Barmenia als selbstständiges Unternehmen auf.

Die heutige Barmer GEK entstand am 1. Januar 2010 aus der Fusion der Barmer Ersatzkasse (BEK) und der am 4. Mai 1878 gegründeten Gmünder Ersatzkasse (GEK). Zum 1. Januar 2017 wurde noch die Deutsche BKK in den Konzern integriert. Sie ist heute eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine der größten Kranken-Ersatzkassen im deutschen Sozialversicherungswesen. Die Zentrale befindet sich seit 1932 in Berlin.

Geschäftsstelle Würzburg[Bearbeiten]

Die Geschäftsstelle Würzburg war ehemals in der Bahnhofstraße beheimatet, heute ist die Geschäftsstelle in der Schweinfurter Straße 9. Ein Schwerpunkt der BARMER Würzburg ist die Kindergesundheit. Sie finanziert ein Schulungsprogramm, über das Kindergärtnerinnen und Kindergärtner mit dem in Deutschland einzigartigen Bewegungsprogramm PAKT (Prevention through Activity in Kindergarten Trial) vertraut gemacht werden. Das Programm wurde an der Universität Würzburg entwickelt.

Kontakt[Bearbeiten]

Barmer GEK Geschäftsstelle Würzburg
Schweinfurter Straße 9
97080 Würzburg
Telefon: 0800-332060430

Weblinks[Bearbeiten]