Bahnlinie Würzburg-Stuttgart

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bahnlinie Würzburg-Lauda-Heilbronn-Stuttgart (KBS 780) wird auch Frankenbahn genannt. Sie führt auf einer Länge von 180 km durch Unterfranken und Baden-Württemberg und zweigt am Bahnhof Würzburg-Heidingsfeld West in westlicher Richtung von der Strecke Bahnlinie Würzburg-Treuchtlingen (KBS 920) ab.

Regional-Express[Bearbeiten]

Der Regional-Express Würzburg-Stuttgart verkehrt täglich im Stunden-Takt.

Stationen: Würzburg, Wittighausen, Lauda, Boxberg, Osterburken, Möckmühl, Herbolzheim, Neckarsulm, Heilbronn, Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg, Stuttgart.

Regionalbahn[Bearbeiten]

Ergänzt wird das Angebot im Nahverkehrsbereich Würzburg-Lauda(-Bad Mergentheim) durch eine Regionalbahn

Stationen im Verkehrsverbund Mainfranken[Bearbeiten]

weiter über Wittighausen, Zimmern(Main-Tauber), Grünsfeld, Gerlachsheim, Lauda u.a.

Tarifgebiet[Bearbeiten]

Der erste Streckenteil bis Gaubüttelbrunn liegt im Gebiet des VVM. Es schließt der Verkehrsverbund Rhein-Neckar an. Das Baden-Württemberg-Ticket kann bereits ab dem Würzburger Hauptbahnhof genutzt werden. [1]

Verkehrsbeschränkung[Bearbeiten]

Vom 7. Januar bis 18. August 2018 fahren im Zuge der Sanierung des Wittighäuser Tunnels die Regionalzüge der Westfrankenbahn nur zwischen Hauptbahnhof und dem Haltepunkt Kirchheim. Zwischen Kirchheim und Lauda in Baden-Württemberg wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Regionalexpresszüge nach Stuttgart werden von Würzburg bis Lauda durch Busse ersetzt. Der Regional-Express wird in dieser Zeit komplett zwischen Würzburg und Lauda durch Busse ersetzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]