Bahnlinie Würzburg-Bamberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bahnstrecke Würzburg-Schweinfurt-Bamberg ist eine der Hauptbahnstrecken im nördlichen Bayern. Es verkehren Züge der Regionalexpress (RE). Die Kursbuchstrecke trägt die Nummer 810 (KBS). Zwischen Würzburg und Rottendorf verläuft die Strecke dreigleisig bis zum Abzweig der Linie nach Nürnberg hinter dem Bahnhof Rottendorf.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Verbindung aus Richtung Bamberg war die erste Bahnlinie, als Teil der Ludwigs-West-Bahn, die den Ludwigsbahnhof in Würzburg erreichte. Die Streckeneröffnung war am 1. Juli 1854.

Verlauf[Bearbeiten]

Streckenführung im Landkreis[Bearbeiten]

Die Strecke beginnt am Hauptbahnhof und verläuft von dort in östliche Richtung. Die Schienen verlaufen zwischen Grombühl und der Altstadt bis sie von der Bahnlinie nach Würzburg Süd abzweigen und parallel zur Nürnberger Straße führen. Die Strecke läuft ein Stück parallel zur B8 und biegt dann nach Rottendorf nach Nordosten ab bis sie in Bergrheinfeld wieder das Maintal erreicht.

Haltestellen des RE[Bearbeiten]

Würzburg Hbf - Rottendorf - Seligenstadt - Bergtheim - Essleben - Waigolshausen - Schweinfurt

Fahrtdauer[Bearbeiten]

Der Regionalexpress des Mainfranken-Thüringen-Express benötigt für die Strecke Würzburg-Schweinfurt eine gute halbe Stunde.

Tarifverbünde[Bearbeiten]

Der Bereich zwischen Würzburg und Bergtheim zählt zum Verkehrsverbund Mainfranken.

Siehe auch[Bearbeiten]