Alte Mainbrücke (Ochsenfurt)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alte Mainbrücke  
(Ochsenfurt)  

Stadtteil: Stadtmitte / Kleinochsenfurt
Postleitzahl: 97199

Die Alte Mainbrücke in Ochsenfurt 2007
Alte Mainbrücke in Ochsenfurt 1962
Alte Mainbrücke in Ochsenfurt 1939

Die Alte Mainbrücke wurde mit Bundesmitteln und Zuschüssen des Amtes für Denkmalschutz sowie der Stadt Ochsenfurt ab September 2009 originalgetreu restauriert und erhielt wieder ein neues Mittelteil aus Beton.

Baugeschichte[Bearbeiten]

Die Alte Mainbrücke wurde 1512 bis 1519 errichtet auf den Pfeilern einer Stein-Holz-Brücke von um 1200-1350. Eine Abrechnung aus dem Jahre 1359 beweist, dass zu dieser Zeit bereits eine Holzbrücke auf Steinpfeilern bestand. Beim Bau der neuen Bogenbrücke waren der Würzburger Dombaumeisters Hans Bock und der Steinmetz Hans Sparr beteiligt. Der Flussübergang bestand aus etwa 13 auf breiten Pfeilern gründenden Steinbögen auf einer Länge von 270 Metern. Einzelne Bögen wurden 1866 von den Preußen im Deutschen Krieg gegen das Königreich Bayern zerstört und später wieder hergestellt. Am 31. März 1945 wurde der mittlere Bogen von Deutschen vor den einrückenden Amerikanern gesprengt.

In der Nachkriegszeit wurde die Alte Mainbrücke unter Zerstörung weiterer Teile im Mittelteil mit einem deutlich höheren Betonbalken über der Hauptöffnung wiederhergestellt; ein moderner Schiffsverkehr war so möglich. Die seitlichen Bögen aus verschiedenen Zeiten blieben erhalten. Die Alte Mainbrücke war baufällig geworden und durfte zwischenzeitlich nur noch stadteinwärts befahren werden. Ab September 2006 war sie auch für Radfahrer oder Fußgänger wegen Einsturzgefahr komplett gesperrt. Im April 2007 wurde zunächst der mittlere Stahlbetonträger abgebrochen. Die Bauforschung erkannte aber den historischen Wert des Bauwerks, die sie auf eine Stufe mit der alten Mainbrücke in Würzburg und der Steinernen Brücke in Regensburg stellte.

Verkehrsbedeutung[Bearbeiten]

Die Alte Mainbrücke verbindet den Stadtteil Kleinochsenfurt mit der Ochsenfurter Altstadt. Für Fahrzeuge bis 12 t ist sie nur stadteinwärts als Einbahnstraße befahrbar. Fußgänger und Radfahrer können ungehindert passieren.

Personenfähre Nixe[Bearbeiten]

Die Fährverbindung sollte ursprünglich den Fußgängerverkehr während der baubedingten Sperrung der Alten Mainbrücke ersatzweise sicherstellen. Die Fähre erfreute sich aber so einer großen Beliebtheit, dass das Fahrgastschiff „Nixe“ auch nach der Wiedereröffnung der Brücke weiter verkehrt. Damit bildet die Personenfähre eine Verbindung vom Großparkplatz Kleinochsenfurt in die Ochsenfurter Altstadt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Ochsenfurt, Nr. D-6-79-170-3
  • Stadt Ochsenfurt (Hrsg.): Die Alte Mainbrücke in Ochsenfurt - Gelungener Brückenschlag zwischen Gegenwart und Historie. Ochsenfurt 2014

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …