1. Karnevalsgesellschaft Elferrat Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1kage logo.png

Die 1. Karnevalsgesellschaft Elferrat Würzburg e.V. ist der größte und älteste Faschingsverein in Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits im Jahre 1855 hat der aus Mitgliedern der Turngemeinde Würzburg von 1848 e.V. gebildete Elferrat die Organisation und Durchführung des Faschingstreibens in Würzburg übernommen. Die Karnevalsgesellschaft Elferrat ging direkt aus einem 1903 gegründeten Verein, der "Schwimmhalla", hervor, der sich zur Aufgabe gemacht hatte, die nötigen Mittel zur Errichtung eines Hallenbades durch gesellschaftliche Veranstaltungen bereit zu stellen. Die Sitzungen fanden bereits damals in den Hutten-Sälen statt. 1911 gab es mit Paul Henker den ersten Faschingsprinzen in Würzburg. Aktive Mitglieder des Vereins gründeten 1935 einen Verein mit Namen "Karnevalsgesellschaft Elferrat". Nach dem Zweiten Weltkrieg fand 1950 die erste Prunksitzung statt und der erste Faschingsprinz wurde proklamiert. 1987 zog man zur Durchführung der Prunksitzung ins Congress Centrum Würzburg um.

Mediale Präsenz[Bearbeiten]

Höhepunkte des Vereins sind die erstmalige europaweite Ausstrahlung der Sitzung im Jahr 1999 als ZDF-Gala-Kostümsitzung und die bereits zweimalige Direktübertragung des Würzburger Faschingszuges durch das Bayerische Fernsehen.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Die Würzburger Faschingszüge werden bis auf den heutigen Tag unter der Führung der KaGe Elferrat organisiert und veranstaltet. Der Faschingszug am Sonntag ist mittlerweile der größte Umzug in Süddeutschland.
  • Seit Anfang der 1950er Jahre findet alle zwei Jahre der Sturm aufs Rathaus in Würzburg statt.
  • Zur Finanzierung der Vereinsaktivitäten und des Faschingszugs führt die Gesellschaft im Sommer das Brückenfest auf der Alten Mainbrücke durch.

Vorstand[Bearbeiten]

Derzeitiger Gesellschaftspräsident ist Dr. Reinhart Stumpf.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]