Zentrum für seelische Gesundheit

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
19178 l-zsg rz rgb.jpg
Haupteingang des Zentrums

Das Zentrum für seelische Gesundheit ist die jüngste der drei Fachkliniken für Psychiatrie des Bezirks Unterfranken.

Lage[Bearbeiten]

Das Krankenhaus befindet sich im ehemaligen Garten des König-Ludwig-Hauses an der Ecke Brettreichstraße / Silcherstraße im Stadtteil Frauenland.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bauausschuss des Bezirkstages hat am 26. Juni 2012 den Bau des Zentrums auf dem Gelände des bestehenden Bezirkskrankenhauses beschlossen. 2014 erfolgte der erste Spatenstich und im April 2016 wurde der Rohbau fertig gestellt. Im Mai 2017 wurde das Haus seiner Bestimmung übergeben mit einem Tag der offenen Tür für die in der Nachbarschaft lebenden Bürger. Mit Eröffnung des Zentrums sollen die beiden Bezirkskliniken in Lohr und Werneck entlastet und Patienten aus dem Raum Würzburg heimatnah versorgt werden. Offiziell eingeweiht wurde das Zentrum am 2. August 2017.

Angebot[Bearbeiten]

Das Zentrum verfügt über insgesamt 60 vollstationäre Betten auf drei Stationen. Auf zwei Stationen wurden jeweils zwanzig Betten für Allgemein- und Gerontopsychatrie eingerichtet. Eine Station mit ebenfalls zwanzig Betten wird als Krisenstation geführt. Daneben werden eine Tagesklinik mit 24 Plätzen sowie eine Psychiatrische Institutsambulanz betrieben.

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: König-Ludwig-Haus


Anschrift[Bearbeiten]

Zentrum für seelische Gesundheit
Brettreichstraße 11
97074 Würzburg
Telefon: 0931-803-0

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

Presseartikel des Bezirks Unterfranken zum Neubau der Klinik vom 6. April 2016.

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …