Laurentiusbrücke

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Zeller Brücke)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laurentiusbrücke von Osten

Die Laurentiusbrücke (umgangssprachlich Zeller Brücke) ist eine dreispurige Straße über den Main zwischen Zell am Main und dem Neuen Hafen im Nordwesten Würzburgs und wurde 1995 an Stelle eines Vorgängerbaus neu erichtet.

Lage[Bearbeiten]

In unmittelbarer Nähe befindet sich das Kloster Oberzell.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der Heilige Laurentius, Kirchenpatron von Zell am Main.

Geschichte[Bearbeiten]

1902/1903 wurde die erste Straßenbrücke in nur sechs Monaten Bauzeit über den Main errichtet. Im Zweiten Weltkrieg zerstört, wurde sie 1951 wieder aufgebaut.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Die Laurentiusbrücke ist eine einzellige Hohlkastenbrücke aus Spannbeton, die im Taktschiebeverfahren erstellt wurde. Sie hat eine Gesamtlänge von 191,7 Meter und eine Gesamtbreite von 21,2 Meter und wurde von der Philipp Holzmann AG gebaut.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Westlich des Mains bietet sich die Möglichkeit nach Süden Richtung Zeller Bock und die Staatsstraße 2298 bzw. in den Ort Zell zu fahren oder Richtung Norden auf die Staatsstraße 2300 abzubiegen. Östlich des Mains kommt eine Kreuzung bei der man nach Links oder Rechts in den Neuen Hafen abbiegen kann oder gerade aus Richtung Dürrbachau, Bundesstraße 27, oder weitere Teile des Neuen Hafen kommt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …