Würzburger Katholisches Sonntagsblatt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Würzburger Katholisches Sonntagsblatt (ab 2015)
Würzburger Katholisches Sonntagsblatt (bis 2015)

Das Würzburger Katholische Sonntagsblatt ist die wöchentlich erscheinende Kirchenzeitung der Diözese Würzburg.

Inhalte und Themen[Bearbeiten]

Schwerpunkt der Berichterstattung ist das kirchliche Leben in der Diözese Würzburg, die flächenmäßig fast deckungsgleich ist mit dem Regierungsbezirk Unterfranken. Daneben bietet das Blatt Informationen – vor allem Hintergrundberichte und ergänzende Beiträge zur Berichterstattung der tagesaktuellen Medien – aus der Kirche in Deutschland und der Weltkirche. Ergänzt wird dieses Informationsangebot durch Artikel über Glaubensfragen, Positionen zu aktuellen gesellschaftspolitischen und kirchlichen Themen. Natürlich bietet das Sonntagsblatt auch Raum für den Meinungsaustausch der Leser. Kurzweil und Unterhaltung kommen selbstverständlich ebenfalls nicht zu kurz, sogar ein Rezept finden Sie jede Woche.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Würzburger Katholische Sonntagsblatt wurde im Jahre 1850 durch den Günterslebener Pfarrer Jakob Hofmann als Würzburger Bistumsblatt gegründet. Damit zählt es zu den traditionsreichsten Kirchenzeitungen Deutschlands. Während der Zeit des Dritten Reiches musste es sein Erscheinen für drei Jahre einstellen. Das ist auch der Grund dafür, dass es zwar 163 Jahre alt ist, aber erst im 160. Jahrgang erscheint.

Seit 2015 erscheint das Würzburger Katholische Sonntagsblatt in einem neuen Format und neuen Layout.

Berichterstattung[Bearbeiten]

„Schwerpunkt der Berichterstattung ist das kirchliche Leben in der Diözese Würzburg, die flächenmäßig fast deckungsgleich ist mit dem Regierungsbezirk Unterfranken. Daneben bietet das Blatt Informationen – vor allem Hintergrundberichte und ergänzende Beiträge zur Berichterstattung der tagesaktuellen Medien – aus der Kirche in Deutschland und der Weltkirche. Ergänzt wird dieses Informationsangebot durch Artikel über Glaubensfragen, Positionen zu aktuellen gesellschaftspolitischen und kirchlichen Themen. Natürlich bietet das Sonntagsblatt auch Raum für den Meinungsaustausch der Leser. Kurzweil und Unterhaltung kommen selbstverständlich ebenfalls nicht zu kurz, sogar ein Rezept finden Sie jede Woche.“ [1]

Kontakt[Bearbeiten]

Würzburger katholisches Sonntagsblatt
Kardinal-Döpfner-Platz 5
97070 Würzburg
Postfach 11 03 63
97030 Würzburg
Telefon: 0931 - 386-11 200
Telefax: 0931 - 386-11 299
E-Mail: info@sobla.de

Geschäftszeiten[Bearbeiten]

Montag mit Donnerstag: 8.00 bis 16.30 Uhr
Freitag: 8.00 bis 13.00 Uhr

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.sobla.de: Rubrik: Wer wir sind