Würzburg im Film

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Laufe der Jahre war die Stadt Würzburg oder das nahe Umland mehrmals Kulisse für deutsche und auch internationale Spielfilmproduktionen. Die Liste Würzburg im Film führt auch Filme auf, deren Handlung teilweise in Würzburg spielt ohne Filmaufnahmen der Stadt oder Umgebung zu zeigen.

Spielfilme nach Erscheinungsjahr[Bearbeiten]

  • Die Gezeichneten („The Search“), halbdokumentarischer Nachkriegsfilm von 1948, Regie: Fred Zinnemann
  • Die Rote Dame, Originaltitel „La Dama rossa uccide sette volte“ (englisch: „The Red Queen kills seven times“), Horrorfilm von 1972, Regie: Emilio Miraglia
  • Die Ursache, 1980, Sentana-Film (Drehbuch: Leonhard Frank, 1915), Regie: Michael Verhoeven
  • Requiem, Drama von 2006, Regie: Hans-Christian Schmid
  • Lommbock, Fortsetzungs-Komödie von 2016, Regie: Christian Zübert

Hobby- und Undergroundfilme[Bearbeiten]

Stadtführer auf DVD[Bearbeiten]

  • Julian Scharnagl und Niclas Fallgatter: Julius' Promenade - Ein Rundgang durch Würzburg. (Hausarbeit im Grundkurs Film, Wirsberg-Gymnasium)
  • Christian Krauße und Guljyev Rauf: Streifzug durch Würzburg nicht nur für Juristen. (Juristen Alumni Würzburg, 2006)

Dokumentarfilme[Bearbeiten]

  • Nowitzki. Der perfekte Wurf, Regie: Sebastian Dehnhardt, 2014 (Premiere am 18. September 2014)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]