Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesverdienstkreuz

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland auch Bundesverdienstkreuz oder Bundesverdienstorden genannt, ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik Deutschland. Das Bundesverdienstkreuz wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet verliehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wurde am 7. September 1951 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss per Stiftungserlass gestiftet und darf nur an lebende Personen vergeben werden. Eine posthume Würdigung wurde bislang zu zweimal vollzogen.

Klassifizierung und Trageweise[Bearbeiten]

  1. Verdienstmedaille (linke Brust, am Bande)
  2. Verdienstkreuz am Bande (linke Brust, am Bande)
  3. Verdienstkreuz 1. Klasse (linke Brust, Steckkreuz)
  4. Großes Verdienstkreuz (am Halsband)
  5. Großes Verdienstkreuz mit Stern (am Halsband, Bruststern links)
  6. Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband (am Schulterband, Bruststern links, vierspitziger Bruststern, gewölbt)
  7. Großkreuz (am Schulterband, Adler maschinengestickt, Bruststern links, sechsspitziger Bruststern)

Das Großkreuz in besonderer Ausführung wurde bisher nur an Konrad Adenauer und Helmut Kohl verliehen. Eine Sonderstufe des Großkreuzes mit achtspitzigem Stern ist ausschließlich Staatsoberhäuptern vorbehalten z. B. Theodor Heuss.

In Würzburg und Umgebung wurden nur die Stufen 1 bis 6 bisher vergeben.

Ordensträger aus Stadt und Landkreis Würzburg[Bearbeiten]

Großkreuz am Schulterband, Adler, Bruststern links, sechsspitziger Bruststern[Bearbeiten]

Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband[Bearbeiten]

Großes Verdienstkreuz mit Stern[Bearbeiten]

Großes Verdienstkreuz[Bearbeiten]

Verdienstkreuz 1. Klasse[Bearbeiten]

Verdienstkreuz am Bande[Bearbeiten]

Verdienstmedaille[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  • Liste aller geehrten Kreistagsmitglieder seit 1946, Stand vom 13. März 2014

Weblinks[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.