Synagoge in Neubrunn

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gebäude der ehemaligen Synagoge in Neubrunn steht heute nicht mehr.

Jüdische Gemeinde Neubrunn[Bearbeiten]

In Neubrunn bestand eine jüdische Gemeinde bis 1911. Ihre Entstehung geht in die Zeit des 18. Jahrhunderts zurück. An Einrichtungen bestanden eine Synagoge, eine jüdische Schule (Religionsschule) und ein rituelles Bad. Die Gemeinde gehörte zum Distriktsrabbinat Würzburg.

Geschichte der Synagoge[Bearbeiten]

Eine Synagoge älteren Datums war bereits vorhanden. Sie wurde 1844 renoviert. Wie lange auf Grund der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts schnell sinkenden Anzahl jüdischer Einwohner in ihr Gottesdienste gefeiert wurden, ist nicht bekannt.

Nachnutzung[Bearbeiten]

Im Zusammenhang mit der Auflösung der Gemeinde wurde das Synagogengebäude nach der Gemeindeauflösung verkauft. Das Gebäude wurde am Ort immer noch als "Judenschule" bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …