Schenkhof

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schenkhof  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070


Schenkhof

Lage[Bearbeiten]

Der Schenkhof ist ein Platz und eine Passage in der Altstadt zwischen Langgasse und Schustergasse.

Namensgeber[Bearbeiten]

Auf diesem Areal befand sich einst der Schenkhof des Domkapitels. Bischof Gerhard von Schwarzburg hatte den Platz 1376 zur Errichtung von Kellern und zum Weinausschank an das Domkapitel gegeben. [1]

Umgestaltung[Bearbeiten]

Der Platz war ein Behindertenparkplatz mit sechs Stellplätzen und wurde im Rahmen der Umbaumaßnahmen zwischen Rathaus und Marktplatz in einen verkehrsfreien Platz umgewandelt, auf dem sich im Sommer die Terrasse des Jenseits sowie der Außenbereich des Würzburger Ratskellers befindet.

Gestaltungselemente[Bearbeiten]

  • An der Seite zur Langgasse befindet sich der Lauscherbrunnen mit Sitzbank.
  • Auf dem Platz stehen mehrere Blauglockenbäume („Paulownia tomentosa“). [2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten. 2. Auflage, Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1921, S. 342
  2. Blauglockenbaum bei Wikipedia

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …