Rieden

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rieden
Ortstyp Ortsteil
Gemeinde Hausen bei Würzburg
Landkreis Würzburg
Regierungsbezirk Unterfranken
Freistaat Bayern
Land Deutschland
Kfz-Kennzeichen
Einwohner 747
Eingemeindung 1. Mai 1978
Sitz des ehemaligen Centgerichts in Rieden
Kriegerdenkmal

Einordnung[Bearbeiten]

Rieden ist der zweitkleinste Ortsteil der Gemeinde Hausen bei Würzburg und hat rund 750 Einwohner.

Geografische Lage[Bearbeiten]

Rieden liegt am nördlichen Rand des Landkreises Würzburg und grenzt an den Landkreis Schweinfurt und den Landkreis Main-Spessart.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis 1731 war Rieden Sitz des Centgerichtes Eichelberg. Bis 1972 war Rieden selbständige Gemeinde im Alt-Landkreis Karlstadt.

Religion[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Rieden liegt an der Einmündung der Kreisstraße WÜ 9 (Verbindung zur Bundesstraße 19 in die Kreisstraße WÜ 53 und am Main-Werra-Radweg.

ÖPNV[Bearbeiten]

Kinderbetreuung[Bearbeiten]

  • Kindergarten Rieden (Träger: Gemeinde Hausen b.W.)

Vereine[Bearbeiten]

  • AGENDA 21 - Rieden
  • CAJ Rieden
  • DJK Rieden
  • Frauenbund
  • Freiwillige Feuerwehr Rieden
  • Heimat & Kulturverein
  • Junges Theater Rieden e. V.
  • Kath. öffentliche Bücherei Rieden
  • Krabbelgruppe Rieden
  • Musikverein Rieden e.V.
  • Partnerschaftskomitee
  • Sankt Odilienverein
  • Senioren Rieden
  • Soldaten- & Reservistenkameradschaft

Gastronomie[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …