Rainer Thome

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Rainer Thome (* 1948 in Karlsruhe) ist Makroökonom und hatte als Professor an der Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät von 1985 bis 2015 den Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik der Julius-Maximilians-Universität Würzburg inne.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Thome begann 1966 sein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg, wo er 1972 promovierte und 1976 habilitierte. Danach erhielt er eine Berufungan die Universität Hamburg als Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. 1978 nahm er eine Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Angewandte Informatik an der Universität Heidelberg an. 1981 wechselte er an den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

1985 begann er seine Tätigkeit als Inhaber des Lehrstuhles für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Die Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Forschung bilden:

  • Anwendung der Informationsverarbeitung als integrierte Gesamtlösung und „Organisator“ in den Bereichen Produktion, Handel, Dienstleistung und Verwaltung
  • Auswahl von ERP-Systemen für den Mittelstand
  • Supply-Chain- und Customer-Relationship-Management
  • eGovernment als integrative Aufgabe
  • Data Warehouse – Document Warehouse – Business Intelligence
  • eLearning und Entwicklung von Hypermedia Lernsystemen zur Betriebswirtschaft, Logistik und Wirtschaftsinformatik
  • Einsatz von Verfahren der Optimierungsrechnung und Simulation für logistische Problemstellungen
  • Integration der kommunalen Informationsverarbeitung

Weitere Tätigkeiten[Bearbeiten]

2002 und 2003 war Thome eGovernment-Berater der bayerischen Staatsregierung.

Er ist Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der

  • IBIS Prof. Thome AG
  • MULTA MEDIO Informationssysteme AG
  • Administration Intelligence AG
  • Würzburg AG

Weblinks[Bearbeiten]