Neues Rathaus (Thüngersheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neues Rathaus in Thüngersheim (Ostansicht)
Neues Rathaus (Südansicht)

Das Neue Rathaus ist ein Baudenkmal in Thüngersheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Das erste nachweisbare Schulgebäude der Gemeinde wurde 1573 errichtet. Trotz guter Bausubstanz beklagte bereits 1614 der damalige Schulmeister die beengten Verhältnisse im Haus. Zwar hatte man 1688 durch eine Erweiterung des Schulzimmers versucht, die permanente Raumnot zu lindern, doch war auch wegen der Bauschäden ein Neubau des Schulhauses inzwischen unumgänglich geworden. Daher entbrannte acht Jahre später ein heftiger Streit zwischen dem Schulmeister Johann Caspar Kern und dem Bürgermeister Johann Adam Urlaub. Die Auseinandersetzung wurde zu Gunsten des Lehrers entschieden und 1697 mit dem Neubau begonnen. Da damals der Schulmeister auch Mesner war, bat die Gemeinde den Geistlichen Rat in Würzburg um Beihilfe bei der Finanzierung. Nach dem Richtfest am 29. Juli 1688 musste Schulmeister Kern noch über ein Jahr warten, bis er seine neue Wohnung in dem am 20. September 1689 durch Pfarrer Lichtlein eingeweihten Schulgebäude beziehen konnte. Erst durch einen weiteren Neu- bzw. Umbau 1828, bei dem das Gebäude erheblich verlängert und um ein Stockwerk erhöht wurde, erhielt das Haus sein heutiges, nur gering verändertes Aussehen.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das sogenannte Gebäude ist ein dreigeschossiger Walmdachbau mit Dachreiter und stammt aus dem Ende des 18. Jahrhundert. Es ist charakterisiert durch eine Eckquaderung und geohrten Fensterrahmungen.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Seit 1982 beherbergt das Gebäude die Thüngersheimer Gemeindeverwaltung.

Adresse[Bearbeiten]

Gemeinde Thüngersheim
Untere Hauptstraße 14
97291 Thüngersheim
Telefon: 09364 8135-0

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag: 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Thüngersheim, Nr. D-6-79-194-61
  • Gernot Geyer, Die drei Thüngersheimer Schulen, Projektarbeit mit Schülern der 6. Klasse, 1993 nach Auswertung alter Dokumente und Zeitungsartikeln.

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …