Metzgerei Hein-Hofmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hein Logo.jpg

Die Metzgerei Hein-Hofmann hatte ihr Ladengeschäft in der Würzburger Maulhardgasse.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Metzgerei Hein in Würzburg wurde am 31. Januar 1899 von Metzgermeister Anton Georg Hein gegründet. Sie befand sich damals in der Handgasse. Rosemarie und Kurt Hein führten die Tradition ab 1959 erst in Marktbreit und dann am heutigen Standort in Würzburg fort. Maria und Adolf Hofmann eröffneten ihr Unternehmen 1970 in Rottendorf und führten dieses erfolgreich bis zu ihrer Übergabe. In den Jahren 1993 und 1996 übernahmen Birgit Hofmann, geb. Hein, und Siegfried Hofmann die Metzgerei-Fachbetriebe ihrer Eltern. Mit der Meisterprüfung von Benjamin Hofmann im Juli 2008 folgte bereits die nächste Generation. Sein jüngerer Bruder Felix erlernte den Beruf des Hotelfachmanns im Hotel Maritim in Würzburg und arbeitet zusammen mit seiner Partnerin Kristin in der von der Familie Hofmann geführten Weinstube Johanniterbäck.

Am 29. Mai 2016 musste die Metzgerei schließen. Trotz intensiver Suche hatten Birgit und Siegfried Hofmann seit zwei Jahren kein Personal gefunden. Am Tag der Schließung fehlten neun Mitarbeiter, Metzger ebenso wie Fachverkäufer. Die Produktionsstätte der Metzgerei Hein-Hofmann in Rottendorf bleibt bestehen. [1]

Angebot[Bearbeiten]

Neben der Fleisch- und Wurstherstellung bot die Metzgerei Hein-Hofmann auch einen Partyservice an. Das Catering umfasste warme und kalte Buffets mit regionalen Produkten und fränkischen Spezialitäten.

Ehemalige Adresse[Bearbeiten]

Metzgerei Hein-Hofmann e.K.
Maulhardgasse 11
97070 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Main-Post: „Boulevard Würzburg: Letzter Tag für Metzgerei Hein-Hofmann“ (29. Mai 2016)

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …