Kavaliersbau (Veitshöchheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Informationsschild am Rathaus

Der Kavaliersbau war zunächst ein Nebengebäude des Schloss Veitshöchheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Planungen zum Kavaliersbau erstellte der Würzburger Hofarchitekt Balthasar Neumann. Anselm Franz von Ingelheim, Fürstbischof im Bistum Würzburg zwischen 1746 und 1749, begann den Kavaliersbau im Jahr 1748, sein Nachfolger Karl Philipp von Greiffenclau-Vollraths (1749-1754) vollendete die Gebäude während seiner Amtszeit. Der Vorgängerbau war seit 1619 das kleine Echter-Schloss (Veitshöchheim) aus der Zeit Julius Echters.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Von 1902 bis 1968 wurde das Gebäude von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau genutzt. Heute ist der Kavaliersbau am Ernst-Vornberger-Platz seit 1972 Rathaus der Gemeinde Veitshöchheim, im Südflügel befindet sich das Restaurant „Ratskeller“.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Anschrift[Bearbeiten]

Gemeindeverwaltung Veitshöchheim
Erwin-Vornberger-Platz
97209 Veitshöchheim
Tel.: 0931-9802-6

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Bürgerinformation der Gemeinde Veitshöchheim
  • Gedenktafel am Rathaus

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …