Jugendzentrum Zoom

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jugendzentrum Zoom

Das Jugendzentrum Zoom befindet sich im Stadtbezirk Lindleinsmühle. Es ist im Gebäudekomplex der Gustav-Walle-Schule (Schwabenstraße 12) zu finden. Das Zoom ist eine Einrichtung des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg. Erstmals als Raum für Jugend wurde das Jugendzentrum im Dezember 1973 in einem ausgebauten Keller der Gustav-Walle-Schule eröffnet. [1]

Allgemeine Angebote[Bearbeiten]

  • Feste, Turniere und Aktionen
  • Hilfe bei Bewerbungsschreiben
  • Individuelle Vorbereitung auf Quali und Mittlere Reife
  • Beratungsangebot bei verschiedensten Problemen
  • Erlebnispädagogische Unternehmungen
  • Vor Ort gibt es ein Internetcafé, einen Fitnessraum, Spielekonsolen, einen Fernsehraum, Disco, Bandübungsräume, eine Werkstatt und eine große Auswahl an Gesellschaftsspielen.

Regelmäßige Gruppenangebote[Bearbeiten]

  • Breakdancekurs (Dienstag und Freitag)
  • Fußballgruppe (Freitag)
  • Kochgruppe (Freitag)
  • Sonntagscafe

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

  • Montag: 16 bis 19 Uhr
  • Dienstag: 14 bis 21 Uhr
  • Mittwoch: 17.30 bis 22 Uhr
  • Donnerstag: 16 bis 21 Uhr
  • Freitag: 16 bis 22 Uhr
  • Samstag: geschlossen
  • Sonntag (von Oktober bis März): 15 bis 19 Uhr

Erreichbarkeit mit dem Bus[Bearbeiten]

In unmittelbarer Nähe befindet sich die Haltestelle Gustav-Walle-Schule. Hier halten die Busse der Linien 12 und 21 vom Busbahnhof.

Förderverein[Bearbeiten]

Zur Unterstützung des Zoom wurde 2002 der gemeinnützige Verein „Jugendzentrum Zoom e.V.“ gegründet.

Weblink[Bearbeiten]

Homepage des Zoom

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bruno Rottenbach: Es ist ein hartes Handwerk, eine schöne Frau zu sein. Das Bild des heutigen Würzburg nach dem Wiederaufbau - Die Europastadt öffnet sich zum Main. In: 15 Jahrhunderte Würzburg. Hrsg. von Heinz Otremba, Echter-Verlag, Würzburg 1979, S. 263-280; S. 273