Johann Michael Fischer (Bildhauer)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Michael Fischer (* 1717 in Veitshöchheim; † 1801 in Dillingen) war deutscher Bildhauer.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Fischer erlernte das Bildhauerhandwerk bei Johann Wolfgang von der Auwera in Würzburg. 1746 heiratete er die Tochter des 1736 verstorbenen Bildhauers Stephan Luidl und übernahm 1746 in Dillingen an der Donau dessen Werkstatt.

Werke[Bearbeiten]

Fischer wurde bald zum führenden Bildhauer seiner Zeit zwischen Ulm und Ingolstadt. Bedeutenste Werke sind die Altäre der Jesuitenkirche in Dillingen, der Hochaltar in St. Maria de Victoria in Ingolstadt und die Altäre der Klosterkirche Schöntal an der Jagst.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]