Grundschule Veitshöchheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Grundschule
Vitusschule
Vitusschule

Die Grundschule Veitshöchheim verteilt sich auf zwei Schulgebäude in Veitshöchheim.

Lage[Bearbeiten]

Die Vitusschule liegt im Ortszentrum von Veitshöchheim in der Nähe namensgebender Pfarrkirche St. Vitus in der Kirchstraße. Die Eichendorffschule, benannt nach dem Dichter Joseph von Eichendorff [1] wurde als Teil des Schulzentrums "Am Speckert" errichtet.

Geschichte[Bearbeiten]

Für die Vitusschule wurde 1911 ein neues Schulgebäude errichtet. Die Knaben erhielten vorher im Haus neben der Kirche (heute VR-Bank), die Mädchen in einem Haus in der Herrnstraße ihren Unterricht. Die Turnhalle im rückwärtigen Bereich wurde 1956 eingeweiht. Heute wird hier je eine Klasse pro Jahrgangsstufe unterrichtet. Im Zuge des Baues des Schulzentrums wurde mit der Eichendorffschule eine zweite Grundschule für Veitshöchheim eingerichtet. Erbaut wurden Gebäudeteil 1 bis 1965, Gebäudeteil 2 bis 1969, Gebäudeteil 3 bis 1978 und Gebäudeteil 4 bis 2004. Die Eichendorffschule ist insbesondere für Schüler aus den Neubaugebieten jenseits der Bahnlinie geschaffen worden. Dort existieren heute je zwei Klassen pro Jahrgang. 2016 wurde die Fassade des Gebäudeteils 2 mit einem deutschlandweit einmaligen Fassadenkonzept energetisch saniert.

Kontakt[Bearbeiten]

Vitusschule
Kirchstraße 14
97209 Veitshöchheim
Telefon: 0931-9800-816
Eichendorffschule
Günterslebenerstr. 41
97209 Veitshöchheim
Telefon: 0931-452326-30

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Wikipediaartikel über Joseph von Eichendorff

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …