Gollach

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gollach bei Baldersheim

Die Gollach ist ein rechter Nebenfluss der Tauber in Mittel- und Unterfranken.

Flussverlauf[Bearbeiten]

Die Gollach entspringt im Bereich des südwestlichen Randes des Steigerwaldes und verläuft zunächst in westlicher, am Schluss in südwestlicher Richtung bis zur Mündung nach 29 km bei Bieberehren. Den südlichen Landkreis Würzburg erreicht sie kurz vor der Kleinstadt Aub und verläßt ihn bis zum Ende in der ehemaligen Marktgemeinde Bieberehren nicht mehr.

Wirtschaftliche Bedeutung[Bearbeiten]

Aufgrund einer regelmäßigen und relativ hohen Wassermenge waren und sind teilweise immer noch eine ganze Reihe Wassermühlen (in der Regel Getreide- und Ölmühlen) am Verlauf der Gollach aufgereiht. Aufgrund des relativ geringen Gefälles der Gollach wurde dazu längere Mühlgräben angelegt bzw. kamen unterschlächtige Mühlräder zum Einsatz.

Zuflüsse im Landkreis Würzburg[Bearbeiten]

Orte an der Gollach[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …