Frankonia Schokoladenwerke GmbH

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frankonia-Schokoladenwerke AG, Historische Aufnahme von 1960, Fabriktor Göbelslehenstraße

Die Frankonia Schokoladenwerke GmbH sind eine Süßwarenfabrikation in Veitshöchheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Schokoladen- und Süßwarenfabrik wurde 1869 als „Erste Würzburger Conserven- und Chocoladefabrik von W. F. Wucherer u. Cie.“ (Postadressen um 1887: Wohnung und Fabrik in der Pleicherglacisstraße 8, und Laden in der Kaiserstraße 16) [1] in Würzburg aus der Conditorei W. F. Wucherer, ansässig in der Plattnerstraße 14 im Gebäude der ehemaligen Kurie Krautheim, gegründet. Am 5. Juni 1894 erhielt die Firma den Titel eines königlich-bayerischen Hoflieferanten. Am 7. Juli 1911 ging die Gesellschaft "Frankonia Schokolade- und Konservenfabrik, vorm. W. F. Wucherer & Co., Akt.-Ges." aus der bestehenden Konserven- und Schokoladefabrik hervor. Das Grundkapital betrug 325.000 Mark. Am 28. Januar 1928 erfolgte die Umfirmierung von "Frankonia Schokolade- und Konservenfabrik, vorm. W. F. Wucherer & Co., Akt.-Ges." in "Frankonia Schokoladenwerke Aktiengesellschaft".

In den 1930er Jahren begann sie mit der Produktion von Schokoladen mit Fruchtzucker. Die Produktion wurde 1977 von der französischen Cantalou-Cémoi-Gruppe übernommen, die ihre Ursprünge Anfang des 19. Jahrhunderts ebenfalls in der Herstellung von Schokolade hat. Mit der Übernahme wechselte der Firmensitz nach Veitshöchheim, da am ursprünglichen Standort Würzburg in der Zeppelinstraße 2 (vormals Sieboldstraße 14) im Stadtteil Frauenland die Expansionsmöglichkeiten ausgereizt waren. Seit März 1982 heißt der Betrieb "Frankonia Schokoladenwerke GmbH".

Produktportfolio[Bearbeiten]

Die Frankonia Schokoladenwerke stellen Schokolade und Schokoladenwaren her. Sie setzen dabei verstärkt auch auf Produkte für Allergiker, Diabetiker und Menschen, die Diätschokolade essen müssen oder wollen. Deshalb gibt es zum einen laktosefreie Artikel. Zum anderen wird ein beträchtlicher Teil des Sortiments mit Schokolade gefertigt, die mit Fruchtzucker statt mit Industriezucker verarbeitet wird, da dieser anders im Körper abgebaut wird.

Das Produktangebot bei Frankonia besteht aus Schokoladen verschiedener Art beziehungsweise mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Dazu kommen Pralinen, Cornflakes mit Schokolade, Waffelschnitten, Schoko- und Müsli-Riegel auch für Diabetiker sowie verschiedene Saisonartikel, zum Beispiel zu Ostern.

Zum Teil werden die Erzeugnisse unter eigenen Markennamen wie Pea und Duetta auf den Markt gebracht. Teilweise übernimmt man auch die Produktion für die französischen Konzernmutter Cémoi, einem der größten Schokoladenproduzenten im europäischen Raum.

Factory Outlet[Bearbeiten]

Vor Ort gibt es auch einen Fabrikladen mit Werksverkauf.

Adresse[Bearbeiten]

Frankonia Schokoladenwerke GmbH
Daimlerstraße 9
97209 Veitshöchheim
Telefon: 0931 - 970460

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Telephon-Anlage Würzburg: Verzeichniss der Sprechstellen, Nr. 1 - abgeschlossen am 30. September 1887, Königl. Universitätsdruckerei von H. Stürtz, Würzburg 1887, S. 20 und 26

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …