Fränkisches Spitalmuseum Aub

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Fränkisches Spitalmuseum)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fränkisches Spitalmuseum im ehemaligen Auber Spital
Kräutergarten im Fränkisches Spitalmuseum
Wappen am Spital von Aub: Zentral das bischöfliche Wappen des Julius Echter von Mespelbrunn, daneben die Truckseß von Balderheim und die von Rosenberg

Das Fränkische Spitalmuseum im ehemaligen Pfründnerspital zum Heiligen Geist in Aub wird die Alten- und Krankenpflege im Wandel der Zeiten vom Mittelalter bis heute dargestellt.

Lage[Bearbeiten]

Am nördlichen Stadtrand der Auber Altstadt auf der westlichen Seite der Hauptstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem Ende des Pfründnerspitals erwarb die Stadt Aub im Jahr 1976 die Liegenschaft. Mit Hilfe der Kommune und vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden wurde aus dem ehemaligen Spital ein Museum geschaffen. 2006 wurde die Freilichtbühne Spitalgarten im westlichen Teil des Areals ebenfalls in freiwilligen Arbeitsstunden errichtet. Im Jahr 2015 soll das Museum im Mitteltrakt (links vom Eingang) durch weitere Schauräume erweitert und das ehemalige Aufbahrungshaus (erbaut von Balthasar Neumann) saniert werden.

Intention und Ausrichtung[Bearbeiten]

Es sollen in der Ausstellung folgende Fragen beantwortet werden: Worin bestanden Alltag und Festtag der Pfründner? Wie sah die Heilkunst der armen Leute aus? Wie verwandelte sich durch die Epochen die Einstellung zu Alter und Tod? Überträgt man die Spitaltätigkeit in die heutige Zeit heißen die Themenstellungen entsprechend: Betreutes Wohnen mit angegliedertem Krankenhaus, Altenheim, Kloster und Sparkasse für Arme, das Ganze geführt als Wohngemeinschaft. Thematisch wird auch das Leben der handelnden Personen, wie der Stifter und der Mitarbeiter des Spitals, sowie die religiöse und karitative Dimension dieser Einrichtung beleuchtet.

Exponate[Bearbeiten]

Im Erdgeschoß befindet sich rechts neben dem Eingang ein Raum, mit Mobiliar und Steinfragmenten aus der Auber Geschichte, gegenüber ein Krankenzimmer mit entsprechender Einrichtung und ein Raum mit Haushaltsgegenständen, die im Spital benötigt wurden, sowie ein Speiseplan aus dem 19. Jahrhundert.

Im Obergeschoß hinter der Orgelempore befindet sich ein Pfründnerzimmer mit entsprechendem Mobiliar, Vitrinen mit Sakralkunst und Paramenten, ein Raum mit Arbeitsutensilien für verschiedenste Tätigkeiten, wie beispielsweise zur Wäschebehandlung und das nahezu komplett erhaltene Archiv des Spitals.

Raum der Stille[Bearbeiten]

Der Raum der Stille bietet Gelegenheit zur Besinnung und gibt Anregungen über Gesundheit und Krankheit, über Leben und Tod und über die eigene Endlichkeit nachzudenken.

Kräutergarten[Bearbeiten]

Spitalgarten neben dem Pfründnerspital

Auf dem Spitalgelände gibt es einen klösterlichen Kräutergarten an historischer Stelle, wo sich schon während des Spitalbetriebes der Garten des Spitals befand.

Spitalpfarrei[Bearbeiten]

Das Auber Spital verfügte über 650 Jahre (seit 1355) lang über eine eigenständige katholische Pfarrei, die erst mit der endgültigen Schließung des Spitals im Jahre 1989 aufgelöst wurde.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Anschrift[Bearbeiten]

Fränkisches Spitalmuseum Aub
Hauptstraße 33
97239 Aub
Telefon: 09335-97100

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

  • In den Sommermonaten vom 1. April bis 31. Oktober jeweils Freitag, Samstag, Sonntag und an gesetzlichen Feiertagen von 13.00 - 17.00 Uhr.
  • Gesonderte Öffnungszeiten und Führungen sind unter Voranmeldungen beim fränkischen Heimatverein vereinbar unter: 09335/1803.
  • Eintritt 2 €, Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gruppen und Ehrenamtskarteninhaber

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …