Europapreis

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
europe direct Würzburg

Der Europapreis ist eine seit 1955 durch das Ministerkomitee des Europarats verliehene Auszeichnung für Städte und Gemeinden, die - beispielsweise in Form von Städtepartnerschaften - den Leitgedanken eines vereinten Europas vorleben. Auf der Seite des Europarats heißt es hierzu:

„Der Europapreis wurde 1955 von der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg ins Leben gerufen, als Auszeichnung für Städte und Gemeinden, die sich um die Förderung der europäischen Idee besonders verdient gemacht haben.
Er würdigt den besonderen Einsatz der Gemeinden für die Stärkung eines vereinten Europas (z.B. durch Städtepartnerschaften, europäische Veranstaltungen und sonstige Austauschaktivitäten).
Für die Teilnahme am Wettbewerb um den Europapreis müssen die Gemeinden sich zunächst um das Europäische Diplom, die Ehrenfahne und die Ehrenplakette bewerben 
und diese verliehen bekommen.“ [1]

Auszeichnungsstufen[Bearbeiten]

Der Europapreis ist die höchste Auszeichnung durch den Europarat und wurde 1973 als fünfte deutsche und 25. europäische Stadt an Würzburg vergeben - die Stadt, welche am 22. Juni 1970 im Rahmen eines Festaktes im Rittersaal des Mainfränkischen Museums bereits mit der Europafahne ausgezeichnet wurde [2] [3] [4], betitelt sich selbst seitdem als Europastadt. Es gibt insgesamt vier hierarchische Auszeichnungsstufen:

  1. Europadiplom (2006 an Gerbrunn verliehen)
  2. Ehrenfahne (1970 an Würzburg und 2011 an Gerbrunn verliehen)
  3. Ehrenplakette
  4. Europapreis (1973 an Würzburg verliehen)

Drei Tage lang, vom 12 bis 14. Oktober 1973 feierte die Stadt Würzburg dieses Ereignis. Der Festakt fand im Mainfränkischen Theater statt, in dessen Rahmen die Übergabe des Europapreises durch den Vizepräsident des Europarates, René Radius, Straßburg, erfolgte.

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  • Europapreis 1973 für die Stadt Würzburg. in: Würzburg heute 16/1973, S. 101 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zum Europapreis auf den Internetseiten des Europarates
  2. Geschichte der Stadt Würzburg. Band III/1. Vom Übergang an Bayern 1814 bis zum 21. Jahrhundert. Hrsg: Ulrich Wagner. Verlag Theiss, Stuttgart 2007, S. 342
  3. Auskunft des Protokollamtes der Stadt Würzburg vom 18. Juni 2015
  4. Die Angabe von Bruno Rottenbach in: 15 Jahrhunderte Würzburg, hrsg. v. Heinz Otremba, Echter-Verlag, Würzburg 1979, S. 279, dass die Verleihung der Europafahne am 21. Juni 1971 stattfand, ist nicht richtig.