Dallenbergbad

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupteingang des Dallenbergbades
Dallenbergbad im Frühjahr
Dallenbergbad im Frühjahr

Das Freibad Dallenbergbad (oftmals abgekürzt Dalle) liegt an der Mergentheimer Straße zwischen Steinbachtal und Heidingsfeld. Das seit 1956 bestehende Bad verfügt über eine Kapazität von 12.000 Personen und wird von der Würzburger Bäder GmbH betrieben. Eigentümer ist die Trinkwasserversorgung Würzburg GmbH.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Pläne, ein Freibad zu errichten, gab es bereits seit der Eingemeindung Heidingsfelds. Der Stadtrat beschloss allerdings erst im August 1953 auf dem Gelände der ehemaligen Ziegelei Häusler (frühere Ziegelei Weber; 1939 geschlossen) ein Freibad zu errichten, nachdem das ehemalige Riedinsel-Schwimmbad im Main 1947 wegen nachgewiesener Koli-Bakterien geschlossen werden musste. Allgemein war die Wasserqualität des Mains zu dieser Zeit für den Badebetrieb nicht mehr zufriedenstellend. Im Sommer 1954 wurde begonnen, die Ruine der Ziegelei Häusler abzureißen und das Gelände einzuebnen. Da das Würzburger Baugewerbe noch nicht über die passenden schweren Gerätschaften verfügte, kam Spezialräumgerät der US-Armee (1. US-Division) zum Einsatz. Im Zuge der Abrissarbeiten musste auch ein alter Schornstein der Ziegelei gesprengt werden. 1955 wurde mit den Bauarbeiten für das Freibad begonnen, im September wurde erstmals Wasser in die Becken gefüllt. Trotz knapper finanzieller Mittel wurden auch ein Sprungturm und eine große Zuschauertribüne realisiert. 190 Bäume, 5.000 Sträucher und 13.000 Rosen- und Blumenstöcke wurden gepflanzt. Am 16. Juli 1956 wurde das Bad in Anwesenheit des Oberbürgermeisters Franz Stadelmayer offiziell eröffnet. Um im Sommer die Becken zu kühlen brachte der Eismann Eisstangen, welche dann zur Kühlung in die Becken geworfen wurden. [1] [2]

Historische Abbildungen[Bearbeiten]

Ausstattung[Bearbeiten]

  • Sportschwimmbecken 50 x 25 m, Tiefe 2,55 bis 2,70 m mit Trainingsuhr
  • 10-Meter-Sprungturm (3- / 5- / 7,5- und 10-Meter-Plattform) mit eigenem Sprungbecken 25 x 20 m, Tiefe 3,0 bis 4,65 m
  • Nichtschwimmerbecken 50 x 40 m, Tiefe 0 bis 1,20 m mit breiter Rutsche, Massagedüsen und Wasserpilz
  • Kinder-Planschbecken mit Wasserspielen und kleiner Rutsche (seit 2012), 150 m² Wasserfläche
  • Große Tribüne oberhalb von Sportbecken und Eintauchbecken für 2.500 Zuschauer
  • Rutsche mit 140 Metern Länge
  • parkähnliche Anlage mit großen Liegewiesen, Klettergerüst, Spielgeräten, Trampolinanlage und einem Beachvolleyballfeld. An der Rasenfläche im Eingangsbereich ein Werk von Otto Sonnleitner: Fischergruppe aus Bronze (1958)
  • Kiosk
  • Umkleidekabinen, Duschen, Schließfächer

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Gelegentlich finden im Dallenbergbad größere Veranstaltungen statt. So wurde dort im Juli 2010 die „Splashdiving World Championship“ („Arschbomben-Weltmeisterschaft“) mit rund 100 Teilnehmern ausgerichtet. 2014 fand ein Badewannenrennen im Dallenbergbad statt, bei dem es um die Qualifizierung für die Europameisterschaft in dieser Disziplin ging. Bereits ein Jahr zuvor gab es im August die Deutsche Meisterschaft im Badewannenrennen. Während Welt- bzw. Europameisterschaften wurden und werden Fußballspiele am Schwimmbad-Kiosk gezeigt. Daneben gibt es spezielle Veranstaltungen für Kinder. Das Dallenbergbad ist außerdem Start und Ziel des Würzburger Firmenlaufs.

Zukunftsplanungen[Bearbeiten]

Die Stadt Würzburg plant den kompletten Neubau des Bades zwischen 2017 und 2020, nachdem die Vergleichskosten zu einer Renovierung von Sanitäranalgen, Ausstattung, Hygiene-, Energie- und Wassertechnik nicht signifikant höher liegen.

Anfahrt[Bearbeiten]

Das Bad liegt in unmittelbarer Nähe das Stadtringes (B19). Parken kann man kostenlos auf dem gegenüberliegenden Parkplatz Dallenbergbad. Von der Haltestelle Dallenbergbad der Straßenbahnlinien 3 und 5 ist es nur ein kurzer Fußweg.

Eintrittspreise[Bearbeiten]

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

  • Mai und September: 10.00 - 20.00 Uhr
  • Juni mit August: 9.00 - 20.00 Uhr
Für Frühschwimmer mit 10er/30er-Karte ist von Montag bis Freitag bereits ab 6.00 Uhr geöffnet.

Anschrift[Bearbeiten]

Dallenbergbad
König-Heinrich-Straße
97084 Würzburg
Servicetelefon: 0931 - 36 2650

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Dallenbergbad


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sabine Ludwig: Aufgewachsen in Würzburg in den 60er und 70er Jahren, 2008, Wartberg Verlag, S. 14
  2. 100 Jahre Geschichte Steinbachtal 1890-1990. Nachtrag Dallenberg. Hrsg: Talgemeinde Steinbachtal, Würzburg, 1995, S. 73-90

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …