Bundeswehrfachschule Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bundeswehrfachschule Würzburg ist eine Weiterbildungsanstalt für ausscheidende Zeitsoldaten der Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. März 1962 wurde die Bundeswehrfachschule Würzburg mit Sitz in der Nürnberger Straße 51 in Würzburg gegründet. Bereits zwei Monate später wurden ein- bis viermonatige Bildungslehrgänge für angehende Feldwebel als dienstzeitbegleitender Unterricht angeboten. Vier Jahre später erfolgte die Umstellung vom dienstzeitbegleitenden auf frn dienstzeitbeendenden Unterricht. Dabei wurden Fachschulreifelehrgänge sowie der Auffrischungslehrgang Hauptschulabschluss (Grundlehrgang) eingeführt. Am 25. Juni 1985 erweiterte die Schule ihr Bildungsangebot um die Fachhochschulreifelehrgänge und den Auffrischungslehrgang mittlerer Bildungsabschluss. Am 13. März 1995 wurde die Schule von Würzburg in die Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim verlegt.

Bildungsangebot[Bearbeiten]

Das Bildungsangebot der Bundeswehrfachschule Würzburg erstreckt sich von der Auffrischung des Hauptschulabschlusses über den Erwerb der Mittleren Reife und der Fachhochschulreife bis hin zu Studienvorbereitungskursen. Die Lehrgänge beginnen jeweils im Januar und im Juni eines jeden Jahres.

Schulische Lehrgänge[Bearbeiten]

  • Auffrischungslehrgänge
  • Mittlere Reife
  • Fachschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Studienkurse

Berufliche Lehrgänge[Bearbeiten]

  • Kaufmann-/frau für Büromanagement
  • Berufsbildungslehrgang (BBL)

Organisation[Bearbeiten]

Die Schule verfügt über eine Truppenküche, ein Mannschafts- sowie ein Unteroffiziersheim.

Besucheranschrift[Bearbeiten]

Bundeswehrfachschule Würzburg
Oberdürrbacher Straße 1
97209 Veitshöchheim
Telefon: 0931-6400-2382

Unterrichtszeiten[Bearbeiten]

Montag bis Freitag jeweils 7.15 Uhr bis 14.15 Uhr.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]