Brückenzollhaus Aub

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Brückenzollhaus in Aub

Das Brückenzollhaus Aub befindet sich an der Kirchsteige 3 kurz hinter der Brücke über die Gollach am Eingang zur Stadt Aub. Aub war im Mittelalter ein Knotenpunkt wichtiger Handelswege.

Geschichte[Bearbeiten]

Im ehemaligen Zollgebäude wurde der Brückenzoll für die Überquerung der Gollachbrücke (Aub) erhoben. Die Abgabe ging seit dem Mittelalter an den jeweiligen Stadtherrn und wurde von Reisenden und Kaufleuten erhoben, damit diese die Straßen und die Brücke in die Stadt passieren durften. Das Stadtrecht von Aub war auch mit dem Stapelrecht verbunden, worin durchreisende Kaufleute ihre Waren auf dem Marktplatz feil bieten mussten, bevor sie weiter reisten.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Der zweigeschossige Krüppelwalmdachbau aus dem 18. Jahrhundert hat ein Fachwerkobergeschoss.

Nutzung heute[Bearbeiten]

Das Brückenzollhaus wurde danach als Lateinschule genutzt und ist heute Wohngebäude.

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Aub/Gollachbrücke


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …