Benutzer:Daniel27/Hauptseite

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trennsymbol gerahmt.png Willkommen beim WürzburgWiki

Das WürzburgWiki ist eine freie Online-Enzyklopädie für die Stadt und den Landkreis Würzburg. Das WürzburgWiki strebt eine umfassende Darstellung der Kultur und Geschichte wie auch des lokalen Zeitgeschehens an. So finden sich hier auch aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Vereine, Gastronomie und Unternehmen. Da das Wiki ausschließlich von freiwilligen Autoren geschrieben wird, sind neue Autoren stets willkommen. Seit dem Start des Wiki Anfang 2009 sind 17.765 Artikel entstanden und 17.270 Bilder bereit gestellt worden.

Portale: Geschichte   Trennsymbol gerahmt.png   Kultur   Trennsymbol gerahmt.png   Sport   Trennsymbol gerahmt.png   Stadt Würzburg   Trennsymbol gerahmt.png   Tourismus   Trennsymbol gerahmt.png   Veranstaltungen   Trennsymbol gerahmt.png   Verkehr

Stadtbezirke: Altstadt · Dürrbachtal · Frauenland · Grombühl · Heidingsfeld · Heuchelhof · Lengfeld · Lindleinsmühle · Rottenbauer · Sanderau · Steinbachtal · Versbach · Zellerau

Städte und Gemeinden im Landkreis: Altertheim · Aub · Bergtheim · Bieberehren ·Bütthard · Eibelstadt · Eisenheim · Eisingen · Erlabrunn · Estenfeld · Frickenhausen · Gaukönigshofen · Gelchsheim · Gerbrunn · Geroldshausen · Giebelstadt · Greußenheim · Güntersleben · Hausen bei Würzburg · Helmstadt · Hettstadt · Höchberg · Holzkirchen · Kirchheim · Kist · Kleinrinderfeld · Kürnach · Leinach · Margetshöchheim · Neubrunn · Oberpleichfeld · Ochsenfurt · Prosselsheim · Randersacker · Reichenberg · Remlingen · Riedenheim · Rimpar · Röttingen · Rottendorf · Sommerhausen · Sonderhofen · Tauberrettersheim · Theilheim · Thüngersheim · Uettingen · Unterpleichfeld  · Veitshöchheim · Waldbrunn · Waldbüttelbrunn · Winterhausen · Zell am Main

Trennsymbol gerahmt.png Artikel des Monats
Wuerzburger Ratskeller Logo.jpg

Der Würzburger Ratskeller hat eine lange und bewegte Geschichte hinter sich. Im August 1913 wurde im Stadtmagistrat auf mehrfache öffentliche Anregung hin beschlossen, in den Grundräumen des Grafeneckarts einen Ratskeller entstehen zu lassen. Dieser Plan, mehr begrüßt als bekämpft, nahm rasch greifbare Gestalt an, nachdem der Magistrat am 3. März 1914 mit nur einer Gegenstimme und das Gemeindekollegium am 19. März 1914 mit 26 gegen 14 Stimmen das vom Stadtbauamt ausgearbeitete Projekt gutgeheißen hatte.

Am 31. Januar 1918, also noch während des Ersten Weltkrieges, wurde der Ratskeller, der in der Hauptsache eine erstklassige Ausschankstätte für die Frankenweine sein sollte, eröffnet, was von der Würzburger Bevölkerung wegen der allgemeinen Hungersnot wenig beachtet wurde. Der Betrieb wurde von der Stadt als Regiebetrieb geführt. Von Anfang an war dabei klar, dass der Ratskeller in erster Linie der Imageverbesserung Würzburgs als Fremdenverkehrsstadt dienen sollte und als Einnahmequelle nur eine verminderte Rolle darstellte.

weiterlesen...

Trennsymbol gerahmt.png Mitmachen beim WürzburgWiki
Mitarbeit.png

Hilf mit das Wiki weiter zu verbessern!
Ganz einfach und unverbindlich: Ergänze Texte, verbessere Fehler, schreibe neue Artikel oder steuere Bilder bei; wir freuen uns über Deine Beteiligung! Schau mal vorbei: Einsteiger-Portal oder Tutorial.

Eine Anmeldung sähen wir gerne.


Hier gibt's immer was zu tun:

  • In der Kategorie „Stub“ befinden sich bereits begonnene Artikel, die erst wenig Inhalt haben.
  • In den Seiten mit Auflistungen sind zahlreiche Begriffe noch rot markiert. Hierzu fehlen bislang entsprechende Artikel.

Finanzielle Unterstützung

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen:

  • Bankverbindung:
Sparkasse Mainfranken
IBAN: DE 6179 0500 0000 4750 5763

Trennsymbol gerahmt.png Lesenswerte Artikel
Landesgartenschau Würzburg 2018

Es lohnt sich auch ein Blick auf folgende Seiten:

Trennsymbol gerahmt.png Lizenzen beachten!

Bitte beachtet beim Bearbeiten oder der Neuanlage von Artikeln das Lizenzrecht. Die Texte des WürzburgWiki stehen unter der Creative-Commons-BY-SA-Lizenz, und somit dürfen nur Inhalte aus anderen Quellen kopiert werden, die kompatibel mit dieser Lizenz sind. Bilder im WürzburgWiki können unter verschiedenen Lizenzen eingestellt werden.

Trennsymbol gerahmt.png WürzburgWiki Treffpunkt

Der nächste WürzburgWiki-Stammtisch findet am Freitag, 2. März um 19.00 Uhr (Café Journal) statt. Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen!

Trennsymbol gerahmt.png WürzburgWiki aktuell
Trennsymbol gerahmt.png Aktuelle Veranstaltungen

siehe auch: Musik | Programmkino | Flohmärkte

10.03.2018 - 25.03.2018
Frühjahrsmesse (Marktplatz) und Frühjahrsvolksfest (Talavera)
17.03.2018
Gedächtnislauf
17.03.2018
Würzburger Sport- und Medienball (Congress Centrum Würzburg)
30.03.2018 - 02.04.2018
Flamenco Festival
06.04.2018 - 07.04.2018
Kelterhallen Weinfest (Weingut Bürgerspital/Kelterhalle)
12.04.2018 - 07.10.2018
Landesgartenschau 2018
Trennsymbol gerahmt.png Was geschah am 19. Februar?
1876
Der Hochwasser-Pegel des Mains erreicht einen Stand von 750 cm.
1881
Der Jurist, Komponist und Musiker Armin Knab wird in Oberaurach geboren.
1882
Joseph Brennfleck, von 1951 bis 1957 Vorsitzender des Verschönerungsvereins Würzburg, wird in Würzburg geboren.
1945
Ab 22.20 Uhr greifen 6 schnelle RAF-Bomber Würzburg an. Die abgeworfenen vier Minen treffen Juliuspromenade, Kürschnerhof (mit Zerstörungen in Domstraße und Blasiusgasse), Eichhornstraße und die Rotkreuzstraße / Ecke Harfenstraße. 112 Menschen kommen ums Leben.


Zum Artikel "19. Februar"