Baudenkmäler in Unterpleichfeld

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Baudenkmäler in Unterpleichfeld umfasst die Einzeldenkmale innerhalb des Ortsgebiets der Gemeinde Unterpleichfeld. Die fachlichen Beschreibungen basieren auf der entsprechenden Veröffentlichung des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege (Stand April 2017).

Die Sortierung erfolgt hier i.d.R. über die nächst gelegene Adressangabe. Kursiv eingetragene Beschreibungen zeigen, dass sich dieses Objekt noch im Nachqualifizierungsprozess der Behörde befindet. Im Gemeindegebiet eingemeindete Orte und Ortsteile sind entsprechend am Ende der Aufstellung aufgeführt.

Der aktuelle Stand der Denkmalliste des Landesamts für Denkmalpflege kann hier eingesehen werden. Die meisten Objekte sind inzwischen auch im BayernViewer Denkmal kartiert.

B[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Burggrumbacher Hölzchen Bildstock, mit Monstranz, bez. 1875. D-6-79-201-17
Burggrumbacher Straße 8 Pietà, kleines Vesperbild in moderner Nische, Sandstein, 17. Jahrhundert. D-6-79-201-1 Pietà Burggrumbacher Straße, Unterpleichfeld.jpg

F[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Futtergasse 4 u. 4a Scheune, massiver Bruchsteinmauerwerksbau mit Satteldach, bez. 1629. D-6-79-201-2

G[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Geisberg Bildstock mit Relief der 14-Nothelfer, 1882. D-6-79-201-58 14 Nothelfer Burggrumbacher Straße, Unterpleichfel d 2014.jpg

H[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Hauptstraße 3 Bildstock, rundbogiger Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung, darin jüngere Heiligenfigur, auf Säule, Sandstein, bez. 1610. D-6-79-201-3 Bildstock Hauptstraße 3, Unterpleichfeld.jpg
Hauptstraße 4 Gasthof Bötsch, zweigeschossiger, verputzter Massivbau mit Halbwalmdach, am Wirtshausausleger bez. 1829. D-6-79-201-4 Gasthof Hauptstraße 4, Unterpleichfeld 2014 1.jpg
Hauptstraße 4 Heiligenfigur, Maria Immaculatà auf hohem Postament mit Baldachin, Sandstein, bez. 1787. D-6-79-201-4 Immaculata Hauptstraße 4, Unterpleichfeld 2014 3.jpg
Hauptstraße 4 Bildstock mit Marienkrönung, bez. 1748. D-6-79-201-4
Hauptstraße 8 Reliefplatte mit Hl. Familie, 2. Hälfte 19. Jahrhundert. D-6-79-201-5
Hauptstraße 11 Gipsrelief, Herz-Jesu mit betenden Engeln, neugotisch, bez. 1875. D-6-79-201-56 Bildhäuschen Hauptstraße 11, Unterpleichfeld 1.jpg
Hauptstraße 27 Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, auf erneuertem Schaft und Tischsockel, Sandstein, 1778. D-6-79-201-7 Bildstock Hauptstraße 27, Unterpleichfeld 2014 1.jpg
Hauptstraße 27 Hausmadonna, 18. Jahrhundert. D-6-79-201-6 Hausmadonna, Hauptstraße 27, Unterpleichfeld 2.jpg
Hauptstraße 28 Relief mit Darstellung der Marienkrönung in Nische, Sandstein, 18. Jahrhundert. D-6-79-201-8 Relief Hauptstraße 28, Unterpleichfeld 3.jpg
Hauptstraße 32 Bildstock, erneuerte Herz-Jesu-Figur auf Säule mit Weinrankenlaub, Sandstein, 2. Hälfte 19. Jahrhundert. D-6-79-201-9 Bildstock Hauptstraße 32, Unterpleichfeld.jpg
Hauptstraße 37 Wohngebäude, zweigeschossiger, verputzter Massivbau mit Halbwalmdach und zwei Toreinfahrten, bez. 1831. D-6-79-201-10 Hauptstraße 37, Unterpleichfeld 2014 2.jpg
Hauptstraße 41 Bildstock, Aufsatz mit Kreuzbekrönung und Pietàrelief, Kunststein 1953, auf Tischsockel mit Inschrift, bez. 1727. D-6-79-201-11 Bildstock Hauptstraße 41, Unterpleichfeld.jpg

K[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Kirchgiebel Bildstock, sog. "Schaffersmarter", Reliefaufsatz mit Darstellung der Vierzehn Heiligen, bez. 1702; im Flurstück Kirchgiebel. D-6-79-201-55
Kirchstraße 3 Eingangspforte mit Aufsatz einer Herz-Jesu-Büste sowie geschnitztem Türblatt, bez. 1850. D-6-79-201-12 Kirchstraße 3, Unterpleichfeld 2014 1.jpg
Kirchstraße 5 Bildstock mit Kreuzigung, bez. 1619. D-6-79-201-13 Bildstock Kirchstraße 5, Unterpleichfeld 2014 1.jpg
Kirchstraße 6 Hausmadonna, Maria Immaculata, Sandstein, 18. Jahrhundert. D-6-79-201-14 Hausmadonna Kirchstraße 6, Unterpleichfeld.jpg
Kirchstraße 8 bis 12 Katholische Pfarrkirche St. Laurentius, Saalbau mit eingezogenem Chor und südlichem Chorflankenturm mit Zwiebelhaube, Turmunterbau 1611, übriger Bau 1797–1804; mit Ausstattung. Ehem. Kirchhofbefestigung aus Bruchsteinmauerwerk, wohl 18. Jahrhundert. Grabplatten 17. bis 19. Jahrhundert. Bildstock mit Kreuzigung, um 1700. D-6-79-201-15 St. Laurentius Unterpleichfeld.jpg
Kirchstraße 8 bis 12 Kruzifix auf Tischsockel mit Inschriftenkartusche, darauf Figur der Muttergottes, Sandstein, bez. 1733. D-6-79-201-15 St. Laurentius, Unterpleichfeld 2014 11.jpg
Kirchstraße 8 bis 12 Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, Figur des Hl. Laurentius auf hohem Postament, bez. 1921. D-6-79-201-15 St. Laurentius, Unterpleichfeld 2014 7.jpg

L[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Lange Läng Bildstock mit Marienkrönung und Pietà, bez. 1845. D-6-79-201-20

N[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Nähe Ölbergstraße
an der Straße nach Bergtheim
Kruzifix auf Tischsockel mit Inschriftentafel, darauf Figur der Muttergottes, Sandstein, bez. 1858. Kreuzweg, 14 Stationen, rundbogiger Aufsatz mit figürlichen Relieftafeln auf Sockel, Sandstein, bez. 1859. Ölberg Sandsteinfigurengruppe, bez. 1863. D-6-79-201-18

O[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Oberpleichfelder Straße 4 Gedenkstein, Pietà in Grotte, 1894. D-6-79-201-16 Unterpleichfeld OberpleichfelderStrasse4.jpg
Oberpleichfelder Straße 18 Bildstock, Pietà, 1876. D-6-79-201-23

W[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Weg nach Kürnach Bildstock mit Kreuzigung, 1. Hälfte 17. Jahrhundert. D-6-79-201-21
Windmühle Friedhofskreuz, dreiteiliger Sockel mit Kruzifix, seitlich Figuren Mariens und Johannis, historistisch, Sandstein, bez. 1948. D-6-79-201-23

Burggrumbach[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Am Burggraben 11 Ehem. Schloss der Herren von Grumbach, ab 1243 im Besitz der Grafen Rieneck-Rothenfels, ab 1328 Wolfskeel'sches Gut, im 16. Jahrhundert Lehen des Hochstifts Würzburgs, ab 1692 Pfarrhof. Ab 1243 im Besitz der Grafen Rieneck-Rothenfels, ab 1328 Wolfskeel'sches Gut, im 16. Jahrhundert Lehen des Hochstifts Würzburgs, ab 1692 Pfarrhof ehem. Palas, dann Zehntscheuer, dreigeschossiger Massivbau mit Satteldach, spätes 14./ 15. Jahrhundert, bez. 1586, mit südlichem, späterem Anbau, nach 1800. Ehem. Pfarrhof, zweigeschossiger, verputzter Walmdachbau mit geohrten Fensterrahmungen, im Kern 12. Jahrhundert, westliche Erweiterung und Umbau, um 1692. Ehem. Wirtschaftsgebäude, eingeschossiger Bruchsteinmauerwerksbau mit Walmdach, 17. Jahrhundert. Unregelmäßig polygonaler Bering mit Graben, 12. Jahrhundert, mit gotischen Rundturmreste, 14./ 15. Jahrhundert. Brücke, mit ehem. Burgtor, Bruchsteinmauerwerk, im Kern wohl 16. Jahrhundert. D-6-79-201-25 Burg Grumbach.JPG
Am Burggraben 9 Grenzstein mit Wappenrelief der Herrn von Grumbach, Sandstein, bez. 1569, Stein, bez. 1798. D-6-79-201-24 Grenzstein Burggraben, Burggrumbach.jpg
Am Burggraben 13 Kath. Pfarrkirche St. Martin, ehem. Chorturmkirche, Saalbau mit eingezogenem Chor und Chorturm mit Spitzhelm, wohl 1602-08, bez. 1613, im Norden durch modernen Langhausanbau erweitert, 1976/77; mit Ausstattung. Ehem. Kirchhofbefestigung aus Bruchsteinmauerwerk, wohl 17. Jahrhundert. Kruzifix auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bez. 1849. Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Krieges von 1870/71 und des Ersten Weltkrieges, später erweitert für die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges, Figur des Hl. Martin zu Pferd, seinen Mantel teilend, auf Pfeiler über Tischsockel, um 1920. D-6-79-201-26 St. Martin Burggrumbach.JPG
Am Burggraben 13 Wegkreuz, Kruzifix auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bez. 1849. D-6-79-201-26 St. Martin Burggrumbach 2014 4.jpg
Am Burggraben 13 Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Krieges von 1870/71 und des Ersten Weltkrieges, später erweitert für die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges, Figur des Hl. Martin zu Pferd, seinen Mantel teilend, auf Pfeiler über Tischsockel, um 1920 D-6-79-201-26 St. Martin Burggrumbach 2014 3.jpg
Angerweg
Nähe Bergstraße
Bildstock mit Kreuzigung und Pietà, 18. Jahrhundert. D-6-79-201-28
Austraße 5 Bildstockaufsatz in die Mauer eingelassen, mit Darstellung des Hl. Martin, Sandstein, 1866. D-6-79-201-27
Austraße Bildstock, Reliefaufsatz mit Pietà und Marienkrönung, auf Säule über Tischsockel, Sandstein, bez. 1839. D-6-79-201-29 Burggrumbach D-6-79-201-29 001.jpg
Burgweg 1 Prozessionsaltar, Baldachinbekrönter Aufsatz mit Relief der Marienkrönung und Christus an der Geißelsäule als Bekrönungsfigur, auf Tischsockel mit Inschrift und seitlichen Voluten, Sandstein, bezeichnet 1761. D-6-79-201-30 Prozessionsaltar Burgweg 1, Burggrumbach 2014 1.jpg
Kreisstraße WÜ 3
Straße nach Rimpar
Bildhäuschen, Giebelbedachter Nischenaufsatz, darin modernes Heiligenrelief, auf Tischsockel, historistisch, Sandstein, bezeichnet 1876. D-6-79-201-37
Kreisstraße WÜ 3
Zehnerhöhe
Feldaltar, Rundbogiger Nischenaufsatz mit Relief der Marienkrönung sowie der 14 Nothelfer, auf Tischsockel mit Inschriftenfeld, Sandstein, bezeichnet 1849. D-6-79-201-36
Martinstraße 2 Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, auf Pfeiler mit erneuertem Schaft, Sandstein, um 1550. D-6-79-201-31 Bildstock Martinstraße 2, Burggrumbach 2014 1.jpg
Martinstraße 7 Madonna in Muschelnische, Sandstein, bez. 1714. D-6-79-201-32 Madonna, Martinstraße 7, Burggrumbach.jpg
Martinstraße 14 Kreuzschlepper, Figur des kreuztragenden Christus auf Knien mit Henkersknecht, auf erneuertem Postament, Sandstein, bez. 1720. D-6-79-201-33 Kreuzschlepper Martinstraße 14 Burggrumbach 2014 1.jpg
Neun Morgen Heiligenhäuschen, giebelbedachter Nischenaufsatz mit Evangelist Johannes als Bekrönungsfigur, darin Pietàfigur, auf Tischsockel,Sandstein, bez. 1872. D-6-79-201-35 Heiligenhäuschen Neun Morgen, Burggrumbach.jpg
Ritterstraße
Ecke Bergstraße
Bildstock mit St. Georg und Kreuztragung, um 1700.
(Wurde 1991 durch einen modernen Bildstock mit Relief des Hl. Martin ersetzt, siehe unten)
D-6-79-201-34
Schulstraße 2 Bildstock, kielbogiger Reliefaufsatz mit Kreuzigung und Pietà, auf abgefastem Pfeiler über Tischsockel, Sandstein, bez. 1875. D-6-79-201-19 Bildstock Schulstraße, Burggrumbach 2014 1.jpg
Steinernes Kreuz Bildstock, Sandstein, mit Relief der 14 Heiligen, um 1800. D-6-79-201-57

Weitere historische/religiöse Male in Burggrumbach[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Foto
Ritterstraße / Bergstraße Bildstock St. Martin
(Dieser ersetzt seit 1991 Denkmalnummer D-6-79-201-34)

Hilpertshausen[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Erbshausener Straße
Weizenlänge
Bildhäuschen, Nischenaufsatz, darin Pietàfigur, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bez. 1888. D-6-79-201-44
Kreisstraße WÜ 6
an der Straße nach Hilpertshausen
Wegkreuz aus Sandstein, bez. 1874. D-6-79-201-51
Kreuzleite Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzbekrönung und Darstellung der Vierzehn Nothelfer, Rückseite mit Dreifaltigkeit, auf abgefastem Pfeiler über Tischsockel mit Inschrift, neugotisch, Sandstein, bez. 1869. D-6-79-201-43
Lerchenfeld
am südlichen Ortsausgang
Wegkreuz, bez. 1869. D-6-79-201-42
Nähe Veiter Berg Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzbekrönung und Darstellung der Dreifaltigkeit, Rückseite mit Pietà, auf abgefastem Pfeiler über Tischsockel mit Inschrift, neugotisch, Sandstein, bez. 1878. D-6-79-201-45 Bildstock Veiter Berg Hilpertshausen.JPG
Veiter Berg 1 Relief mit Darstellung der Marienkrönung und Inschrift, Sandstein, bez. wohl 1731. D-6-79-201-38
Veiter Berg 2 Ehem. Wohnstallhaus, zweigeschossiger Fachwerkbau mit Halbwalmdach, bez. 1719, rückwärtiger Teil massiv erneuert, 19. Jahrhundert. D-6-79-201-39
Veiter Berg 13 Ehem. Pfarrhaus, zweigeschossiger Bruchsteinquaderbau mit Halbwalmdach, bez. 1806. D-6-79-201-40 Pfarrhaus Hilpertshausen.JPG
Veiter Berg 15 Katholische Pfarrkirche St. Vitus, Saalbau mit eingezogenem Chor und östlichem Dachreiter mit Glockendach, 1719-21; mit Ausstattung. Friedhof, ummauerte Anlage mit Grabdenkmälern des 19. und frühen 20. Jahrhundert, sowie erhaltener Bruchsteinmauer, wohl 18. Jahrhundert. D-6-79-201-41 St. Vitus Hilpertshausen.jpg

Obere Mühle[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Geisberg
Straße von Kürnach nach Prosselsheim
Prozessionsaltar, Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung und Relief der Vierzehn Nothelfer, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, neugotisch, bez. 1882. D-6-79-201-22 Prozessionsaltar-Kürnach-St2260 gesamt.jpg

Rupprechtshausen[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Bildstock mit Dreifaltigkeit, bez. 1836; z. Z. sichergestellt. D-6-79-201-53
Bildstock mit Kreuzigung, 1750; z. Z. sichergestellt. D-6-79-201-54
Dürrwiesenfeld Bildstock, Reliefaufsatz mit Hl. Familie und Dreifaltigkeit, Rückseite mit Geißelchristus, auf Säule über Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bez. 1836. D-6-79-201-59
Kreisstraße WÜ 6
Nikolausstraße
Straßengabelung östlich vor dem Ort
Bildstock, giebelbedachter Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, Rückseite mit Inschrift, auf Pfeiler mit Postament, Sandstein, bez. 1585. D-6-79-201-49 Bildstock Rupprechtshausen.JPG
Kreisstraße WÜ 6
Nikolausstraße
Straßengabelung östlich vor dem Ort
Sühnekreuze, zwei grob gehauene Sandsteinkreuze, spätmittelalterlich. D-6-79-201-50 Sühnekreuze Ruppertshausen.JPG
Nikolausstraße 4 Bildhäuschen, Nischenaufsatz mit Hl. Wendelin als Bekrönungsfigur, darin Pietàfigur, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bez. 1876. D-6-79-201-46
Nikolausstraße 14 Prozessionsaltar, baldachinbekrönter Nischenaufsatz mit Lamm Gottes als Bekrönungsfigur, darin Relief der Hl. Dreifaltigkeit, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bez. 1808. D-6-79-201-47
Nikolausstraße 16 Katholische Filialkirche St. Nikolaus, Saalbau mit eingezogenem Chor und östlichem Dachreiter mit Spitzhelm, 1675, später nach Westen verlängert, 1867; mit Ausstattung. Kirchhofmauer aus Bruchsteinmauerwerk, wohl gleichzeitig. Wappentafel bez. 1710. Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges, Figur des Hl. Georg als Drachentöter zu Pferd, auf Postament, Kunststein, um 1920. D-6-79-201-48 Kirche Rupprechtshausen.jpg
Schafleite Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzschlepper, auf Pfeiler über Tischsockel mit Inschriftenkartusche, Sandstein, bez. 1749. D-6-79-201-52

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Denkmäler in Bayern. Band VI. Unterfranken. Hrsg.: Generalkonservator Prof. Dr. Michael Petzet, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege. R. Oldenburg Verlag München 1985. ISBN 3-486-52397-x


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]