Baudenkmäler in Tauberrettersheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Baudenkmäler in Tauberrettersheim umfasst die Einzeldenkmale innerhalb des Ortsgebiets der Gemeinde Tauberrettersheim. Die fachlichen Beschreibungen basieren auf der entsprechenden Veröffentlichung des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege (Stand August 2016).

Die Sortierung erfolgt hier i.d.R. über die nächst gelegene Adressangabe. Kursiv eingetragene Beschreibungen zeigen, dass sich dieses Objekt noch im Nachqualifizierungsprozess der Behörde befindet.

Der aktuelle Stand der Denkmalliste des Landesamts für Denkmalpflege kann hier eingesehen werden. Die meisten Objekte sind inzwischen auch im BayernViewer Denkmal kartiert.

A[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Alter Strüther Weg Bildstock, Baldachinbekrönter Reliefaufsatz mit Marienkrönung, wohl 18. Jahrhundert, auf Pfeiler mit Heiligenreliefs über gebauchtem Sockel, Sandstein, bezeichnet „1823“. D-6-79-192-20
Alter Strüther Weg Bildstock, Bildhäuschen, bezeichnet „1903“. D-6-79-192-18

B[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Brunnenberg Pestkreuz, sogenanntes Patriarchenkreuz, Kreuz mit doppeltem Balken und Inschriften, auf Postament, Sandstein, wohl 17. Jahrhundert. D-6-79-192-24
Brunnenberg Bildstock, Kielbogiger Reliefaufsatz mit Marienkrönung, auf Pfeiler mit Heiligenrelief, Sandstein, neugotisch, 19. Jahrhundert, auf älterem Sockel, bezeichnet „1744“. D-6-79-192-14 TRH Bildstock aufgang-zur-kapelle.jpg
Brunnenberg Katholische Bergkapelle Maria Hilf, Kleiner Saalbau mit Satteldach und Dachreiter mit Pyramidendach, 1935; mit Ausstattung, diese mit Spolien des 17./18. Jahrhunderts. D-6-79-192-15 MariaHilf Tauberrettersheim.jpg
Brunnenberg Kreuzweg, Vierzehn Stationen, giebelbedachte, figürliche Hochreliefs mit Kreuzbekrönung über Sockel, Kunststein, von Alfons Baumann, 1952-57. D-6-79-192-15 Kreuzwegstation-1 Tauberrettersheim.jpg
Brunnenstraße 7 Wohnhaus, Zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, 19. Jahrhundert, mit Hausmadonna, 18. Jahrhundert. D-6-79-192-1
Brunnenstraße 13 Ehemaliges Pfarrhaus, zweigeschossiger, verputzter Walmdachbau mit hohem Sockel, Fachwerkobergeschoss und geohrten Fensterrahmungen, 18. Jahrhundert. Ehemaliges Ökonomiegebäude, eingeschossiger, verputzter Satteldachbau, 19. Jahrhundert. Hoftoranlage, Rundbogentor mit separater Pforte, 17. Jahrhundert. D-6-79-192-2
Brunnenstraße 19 Kruzifix, Kreuz mit Corpus auf Postament mit Inschrift, davor Schmerzensmutter, Sandstein, bezeichnet „1861“. D-6-79-192-3
Brunnenstraße 32 Hoftoranlage, Rundbogentor mit separater Pforte, in Neubau einbezogen, bezeichnet „1768“. D-6-79-192-4

D[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Dorfäckerstraße 1 Kreuzschlepper, Hockender Christus das Kreuz geschultert, auf Pfeilerstumpf, erste Hälfte 20. Jahrhundert. D-6-79-192-6
Dorflindenstraße 4 Wegkreuz, Kruzifix auf Postament mit Inschriftenkartusche, Sandstein, bezeichnet „1741“. D-6-79-192-16

G[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Gaubahnradweg Bildstock, Kielbogiger Reliefaufsatz mit Madonnenbüste, Rückseite mit 14 Nothelfern, auf Pfeiler mit Heiligenreliefs über Tischsockel neugotisch, Sandstein, zweites Drittel 19. Jahrhundert. D-6-79-192-12

H[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Hofriederstraße
Nähe Tauberstraße
Bildstock, Reliefaufsatz mit der Auferstehung Christi, auf Pfeiler, Sandstein, zweite Hälfte 18. Jahrhundert. D-6-79-192-19
Hohe Setz
im Weinberg
Bildstock, Madonnenfigur auf Pfeiler mit ionischem Kapitell, Sandstein, gebauchter Muschelkalksockel, zweite Hälfte 18. Jahrhundert. D-6-79-192-17

J[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Judenhof 1 Ehemaliges Amts- und Zehnthaus, Eingeschossiger, verputzter Satteldachbau, einseitig abgewalmt, über hohem Sockelgeschoss, bezeichnet „1873“, mit älterem Kern; im Inneren: Geißelsäulenchristus, 18. Jahrhundert (Kopie vor Brunnenstraße 34) und Bildstock, um 1700. D-6-79-192-22

K[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Kirchäcker Bildstock, Giebelbedachter Reliefaufsatz mit Pietàdarstellung auf Pfeiler mit Inschrift, bezeichnet „1946“. D-6-79-192-25
Kirchstraße 3 Bildstock, Reliefaufsatz mit Kreuzbekrönung und Herz-Jesu-Figur, auf Pfeiler mit Heiligenreliefs über Tischsockel, Sandstein, bezeichnet „1914“. D-6-79-192-10
Kirchstraße 8 Katholische Pfarrkirche St. Vitus, Saalbau mit eingezogenem Chor und südlichem Chorturm mit Zwiebelhaube, Turm wohl um 1600, Langhaus neugotisch, 1862; mit Ausstattung, u. a. Taufstein, bezeichnet „1585“. Reste der ehemaligen Einfriedung, Gusseisen, um 1870. Freifiguren des Heiligen Josef und Christus als Erlöser, Auf fialartigen Postamenten, neugotisch, bezeichnet „1881“ und „1882“. Pietà, Vesperbild in Rundbogennische, um 1900. St.-Nepomuk-Statue, Original von der Tauberbrücke, Figur des Heiligen Johann Nepomuk auf Postament mit Inschriftenkartusche, Sandstein, bezeichnet „1716“. D-6-79-192-9 St. Vitus Tauberrettersheim aussen.JPG
Kirchstraße 8 Antoniuskapelle, Kleiner Saalbau mit Pyramidendach, neugotisch, um 1860/70; mit Ausstattung. D-6-79-192-9 Antoniuskapelle Tauberrettersheim.jpg
Kirchstraße 8 Friedhof, Friedhofkreuz, Kruzifix auf gebauchtem Postament, Sandstein, bezeichnet „1838“. D-6-79-192-9

M[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Mühlenstraße Bildstock, Figur des Ecce Homo auf Säule über Postament, Kopie des barocken Originals, dieses in Judenhof 1 aufbewahrt, Sandstein, bezeichnet „1992“. D-6-79-192-5
Mühlenstraße 5 Schlussstein der ehemaligen Türrahmung, mit Hauszeichen, bezeichnet „1820“. Holzrelief, mit Marienkrönung, frühes 19. Jahrhundert. D-6-79-192-7
Mühlenstraße 7 Wirtshausausleger, Schmiedeeisen, 19. Jahrhundert. D-6-79-192-8 Tauberrettersheim Hotel Restaurant Krone.jpg

R[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Rehberg Bildstock, Badachinbekrönter Reliefaufsatz mit Kreuzigungsszene, auf Pfeiler über Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bezeichnet „1809“. D-6-79-192-13
Roter Weinberg Bildstock, Monolith, spitzbogiger Nischenaufsatz über Pfeiler mit Kreuzrelief, Sandstein, bezeichnet „1692“. D-6-79-192-21
Roter Weinberg Bildstock, Aufsatz mit Kreuzbekrönung und Relief des Heiligen Urban, auf Pfeiler mit Stiftungsinschrift, über Sockel, Sandstein, bezeichnet „1739“. D-6-79-192-23

T[Bearbeiten]

Straße Beschreibung Denkmalnummer Foto
Tauberstraße Bogenbrücke, Sechsbogige Steinbrücke über die Tauber, Bruchsteinmauerwerk, von Balthasar Neumann, 1733, mit St.-Nepomuk-Statue, Kopie des Originals von 1716, Original in der Aussegnungshalle des Friedhofs; Wappenreliefs. D-6-79-192-11 Tauberrettersheim Tauberbruecke.jpg

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Denkmäler in Bayern. Band VI. Unterfranken. Hrsg.: Generalkonservator Prof. Dr. Michael Petzet, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege. R. Oldenburg Verlag München 1985. ISBN 3-486-52397-x

Siehe auch[Bearbeiten]