1525

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1505 << | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521 | 1522 | 1523 | 1524 | 1525 | 1526 | 1527 | 1528 | 1529 | 1530 | 1531 | 1532 | 1533 | 1534 | 1535 | >> 1545

Ereignisse[Bearbeiten]

5. Mai
Fürstbischof Konrad II. von Thüngen flieht nach erfolglosen Verhandlungen vor den aufständischen Bauern von der Festung.
14. Mai
Die Bauern unter Führung von Götz von Berlichingen greifen die Festung Marienberg an, was in einer mehrwöchigen Belagerung endet.
4. Juni
Der Schwäbische Bund unter Waldburg-Zeil besiegt bei Sulzdorf / Ingolstadt das etwa 5.000 Mann starke nachrückenden Bauernheer.
5. Juni
Das Fürstenheer nimmt Heidingsfeld ein
7. Juni
Würzburg unterwirft sich dem anrückenden Berufsheer und Fürstbischof, am Tag darauf zieht der Fürstbischof in die Stadt ein.
9. August
Als Folge des Aufstandes werden auf dem Fischmarkt 13 Bürger enthauptet.
ohne konkretes Datum

Gestorben[Bearbeiten]

10. Juni
Der Heerführer im Bauernkrieg, Florian Geyer, wird im Gramschatzer Wald ermordet.