Wiki für Würzburg: Hauptseite

Aus WürzburgWiki
Version vom 15. Februar 2017, 11:14 Uhr von Julia (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trennsymbol gerahmt.png Willkommen beim WürzburgWiki

Das WürzburgWiki ist eine freie Online-Enzyklopädie für die Stadt und den Landkreis Würzburg. Das WürzburgWiki strebt eine umfassende Darstellung der Kultur und Geschichte wie auch des lokalen Zeitgeschehens an. So finden sich hier auch aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Vereine, Gastronomie und Unternehmen. Da das Wiki ausschließlich von freiwilligen Autoren geschrieben wird, sind neue Autoren stets willkommen. Seit dem Start des Wiki Anfang 2009 sind 14.863 Artikel entstanden und 14.339 Bilder bereit gestellt worden.

Portale: Geschichte   Trennsymbol gerahmt.png   Kultur   Trennsymbol gerahmt.png   Sport   Trennsymbol gerahmt.png   Stadt Würzburg   Trennsymbol gerahmt.png   Tourismus   Trennsymbol gerahmt.png   Veranstaltungen   Trennsymbol gerahmt.png   Verkehr

Stadtbezirke: Altstadt · Zellerau · Dürrbachtal · Grombühl · Lindleinsmühle · Frauenland · Sanderau · Heidingsfeld · Heuchelhof · Steinbachtal · Versbach · Lengfeld · Rottenbauer

Städte im Landkreis: Aub · Eibelstadt · Ochsenfurt · Röttingen

Trennsymbol gerahmt.png Artikel des Monats
BR logo.png
Bayern1.jpg

40 Jahre ist es am 6. Februar 2017 her, dass der Bayerische Rundfunk in Würzburg sein Regionalstudio Welle Mainfranken eröffnete.

Das Würzburger Studio ist im Posthochhaus neben dem Hauptbahnhof angesiedelt. Es besteht aus zwei Hörfunk- und einem Fernsehstudio, verfügt über zusätzliche Büros in Schweinfurt und am bayerischen Untermain sowie über Korrespondenten in allen unterfränkischen Landkreisen. Das Regionalstudio produziert Fernseh- und Radiobeiträge für den BR sowie auch Bilder für die ARD.

Im Programm des Bayerischen Fernsehens werden regelmäßig Fernsehberichte aus dem Regionalstudio Mainfranken in der Abendschau Franken und in der Frankenschau ausgestrahlt. Bayern 1 sendet von Montag bis Freitag jeweils in der Hörfunksendung Mittags in Mainfranken Berichte aus Würzburg und Unterfranken.

weiterlesen...

Trennsymbol gerahmt.png Kontakt zu WürzburgWiki
Wuerzburg-Postbriefkasten.jpg

Du hast Wünsche, Anregungen oder Kritik zum Internetangebot von WürzburgWiki und möchtest sie los werden?
Dann schreib uns! Unser Briefkasten ist erreichbar unter:
WürzburgWiki-Briefkasten
Wir freuen uns über jedes Feedback!

Trennsymbol gerahmt.png Mitmachen beim WürzburgWiki
Mitarbeit.png

Hilf mit das Wiki weiter zu verbessern!
Ganz einfach und unverbindlich: Ergänze Texte, verbessere Fehler, schreibe neue Artikel oder steuere Bilder bei; wir freuen uns über Deine Beteiligung! Schau mal vorbei: Einsteiger-Portal oder Tutorial.

Anmelden solltest Du Dich hier, musst Du aber nicht.


Hier gibt's immer was zu tun:

  • In der Kategorie „Stub“ befinden sich bereits begonnene Artikel, die erst wenig Inhalt haben.
  • In den Seiten mit Auflistungen sind zahlreiche Begriffe noch rot markiert. Hierzu fehlen bislang entsprechende Artikel.

Finanzielle Unterstützung

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen:

  • Bankverbindung:
Sparkasse Mainfranken
IBAN: DE 6179 0500 0000 4750 5763
  • Oder kauft über Gooding, um uns kostenlos bei euren Einkäufen zu unterstützen.
    Zur „Spendenseite

Trennsymbol gerahmt.png Lesenswerte Artikel
Kiliansdom

Es lohnt sich auch ein Blick auf folgende Seiten:

Trennsymbol gerahmt.png Lizenzen beachten!

Bitte beachtet beim Bearbeiten oder der Neuanlage von Artikeln das Lizenzrecht. Die Texte des WürzburgWiki stehen unter der Creative-Commons-BY-SA-Lizenz, und somit dürfen nur Inhalte aus anderen Quellen kopiert werden, die kompatibel mit dieser Lizenz sind. Bilder im WürzburgWiki können unter verschiedenen Lizenzen eingestellt werden.

Trennsymbol gerahmt.png WürzburgWiki aktuell

Der WürzburgWiki-Stammtisch findet regelmäßig am ersten Freitag im Monat um 19 Uhr im Café Journal statt, das nächste Mal am 3. März. Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen.

Trennsymbol gerahmt.png Würzburg aktuell
Trennsymbol gerahmt.png Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen: Konzerte | Flohmärkte | Ausstellungen | Sportevents

09.02.2017 - 24.02.2017
Ausstellung: Einblicke in die Zeller Laubhütte (Rathausfoyer)
25.02.2917
Sturm aufs Rathaus (Domstraße) ab 10.00 Uhr
25.02.2017
Würzburger Tuntenball (Posthalle)
25.02.2015
Faschingszug in Rimpar
26.02.2017
Faschingszug in der Altstadt und Ochsenfurt
27.02.2017
Rosenmontagszug in Veitshöchheim
28.02.2017
Faschingszug in Heidingsfeld, Rottendorf und Giebelstadt
03.03.2017 - 31.03.2017
Würzburg bewegt sich
18.03.2017
Gedächtnislauf, Start 11 Uhr am Rathaus
25.03.2017 - 09.04.2017
Frühjahrsmesse (Marktplatz) und Frühjahrsvolksfest (Talavera)
Trennsymbol gerahmt.png Was geschah am 20. Februar?
1749
Georg Karl von Fechenbach, letzter Fürstbischof des Hochstifts Würzburg von 1795 bis 1802, wird in Mainz geboren.
1759
Georg Anton Urlaub, ein fränkischer Maler des Barock, stirbt im Alter von 45 Jahren in Würzburg.
1760
Der Hofbildhauer Jakob van der Auwera stirbt im Alter von 88 Jahren in Würzburg.
1817
Würzburg wird Hauptstadt des Untermainkreises mit Sitz des Generalkommisariates und des Apellationsgerichtes.
1900
Universitätsprofessor Franz Adam Göpfert verkündet vor der Generalversammlung des „Katholischen Kirchbau-Verein Sanderau“ die Fertigstellung der Adalberokirche.
1946
In der Nacht stürzt als Spätfolge der Bombardierung Würzburgs die nördliche Pfeilerreihe, das nördliche Seitenschiff und Langhausgewölbes des Kiliansdoms ein.
1954
Die Bayerische Bereitschaftspolizei bezieht die Würzburger Mainau-Kaserne.
1966
Der Verein Lebenshilfe Würzburg e.V. wird gegründet.


Zum Artikel „20. Februar